[ - Collapse All ]
plan  

plan <lat.>: flach, eben, platt
plan  

1Plan, der [mhd. plān(e) = ebener (Kampf)platz < mlat. planum, zu lat. planus, ↑ plan ]: in den Wendungen jmdn., etw. auf den P. rufen (jmdn., etw. zum Handeln, Eingreifen, Einschreiten herausfordern; urspr. = jmdn. auf den Kampfplatz rufen); auf den P. treten/auf dem P. erscheinen (in Aktion treten, eingreifen, einschreiten).

2Plan, der; -[e]s, Pläne [frz. plan, älter: plant, wohl < lat. planta, ↑ Pflanze ; 1 c: beeinflusst von russ. plan]:

1.a)Vorstellung von der Art u. Weise, in der ein bestimmtes Ziel verfolgt, ein bestimmtes Vorhaben verwirklicht werden soll: ein durchdachter, kühner, verwegener, geheimer, hinterhältiger, umfassender P.; was sind deine Pläne für die Zukunft?; einen P. entwickeln, erarbeiten, ersinnen; sich einen P. zurechtlegen; Pläne wälzen; es läuft alles genau nach P.; ich habe schon einen P.; sie steckt voller Pläne (ist sehr unternehmungslustig);

b)Absicht, Vorhaben: der P. hat sich leider zerschlagen; er hat immer solche hochfliegenden Pläne; einen P. verfolgen, verwirklichen, aufgeben; an seinen Plänen festhalten; von einem P. absehen; jmds. Pläne durchkreuzen;

*Pläne schmieden (sich bestimmte Dinge, die man zu einem späteren Zeitpunkt tun will, vornehmen): sie schmiedeten Pläne für die Sommerferien;

c)(DDR) verbindliche Richtlinie für die Entwicklung der Volkswirtschaft: den P. kontrollieren; den P. erfüllen.



2.Entwurf in Form einer Zeichnung od. grafischen Darstellung, in dem festgelegt ist, wie etw., was geschaffen od. getan werden soll, aussehen, durchgeführt werden soll:

*auf dem P. stehen (geplant sein): als Nächstes steht eine Reise durch Europa auf dem P.


3.Übersichtskarte: die Straße war nicht in dem P. eingezeichnet.
plan <Adj.> [lat. planus, verw. mit ↑ Feld ]: (bes. Fachspr.) flach, eben, nicht gewölbt: eine -e Fläche.
plan  

Plan, der; -[e]s, Pläne (veraltet für Ebene; Kampfplatz); noch in auf den Plan rufen (zum Erscheinen veranlassen)

Plan, der; -[e]s, Pläne (Grundriss, Entwurf, Karte; Absicht)plan <lat.> (flach, eben); etwas plan schleifen od. planschleifen; plan geschliffene od. plangeschliffene Fläche
plan  


1. Absicht, Bestreben, Gedanke, Intention, Vorhaben, Vorsatz, Wille, Wollen, Ziel, Zielsetzung, Zielvorstellung.

2. Aufstellung, Ausfertigung, Entwurf, Entwurfszeichnung, Exposé, Konzept, Manuskript, Skizze, Skript; (geh.): Elaborat; (Amtsspr.): Ausfertigung.

3. Überblick, Übersicht.

[Plan]
[Planes, Plans, Plane, Pläne, Plänen]ausgedehnt, ausgestreckt, eben, flach, geebnet, horizontal, platt, waagerecht.
[plan]
[Planes, Plans, Plane, Pläne, Plänen]
plan  

1Plan, der [mhd. plān(e) = ebener (Kampf)platz < mlat. planum, zu lat. planus, ↑ plan]: in den Wendungen jmdn., etw. auf den P. rufen (jmdn., etw. zum Handeln, Eingreifen, Einschreiten herausfordern; urspr. = jmdn. auf den Kampfplatz rufen); auf den P. treten/auf dem P. erscheinen (in Aktion treten, eingreifen, einschreiten).

2Plan, der; -[e]s, Pläne [frz. plan, älter: plant, wohl < lat. planta, ↑ Pflanze; 1 c: beeinflusst von russ. plan]:

1.
a)Vorstellung von der Art u. Weise, in der ein bestimmtes Ziel verfolgt, ein bestimmtes Vorhaben verwirklicht werden soll: ein durchdachter, kühner, verwegener, geheimer, hinterhältiger, umfassender P.; was sind deine Pläne für die Zukunft?; einen P. entwickeln, erarbeiten, ersinnen; sich einen P. zurechtlegen; Pläne wälzen; es läuft alles genau nach P.; ich habe schon einen P.; sie steckt voller Pläne (ist sehr unternehmungslustig);

b)Absicht, Vorhaben: der P. hat sich leider zerschlagen; er hat immer solche hochfliegenden Pläne; einen P. verfolgen, verwirklichen, aufgeben; an seinen Plänen festhalten; von einem P. absehen; jmds. Pläne durchkreuzen;

*Pläne schmieden (sich bestimmte Dinge, die man zu einem späteren Zeitpunkt tun will, vornehmen): sie schmiedeten Pläne für die Sommerferien;

c)(DDR) verbindliche Richtlinie für die Entwicklung der Volkswirtschaft: den P. kontrollieren; den P. erfüllen.



2.Entwurf in Form einer Zeichnung od. grafischen Darstellung, in dem festgelegt ist, wie etw., was geschaffen od. getan werden soll, aussehen, durchgeführt werden soll:

*auf dem P. stehen (geplant sein): als Nächstes steht eine Reise durch Europa auf dem P.


3.Übersichtskarte: die Straße war nicht in dem P. eingezeichnet.
plan <Adj.> [lat. planus, verw. mit ↑ Feld]: (bes. Fachspr.) flach, eben, nicht gewölbt: eine -e Fläche.
plan  

Adj. [lat. planus, verw. mit Feld]: (bes. Fachspr.) flach, eben, nicht gewölbt: eine -e Fläche.
plan  

n.
<m. 1u>
1 Vorhaben, Absicht; schemat. Zeichnung aus der Vogelschau (Stadt~), Grundriss; Skizze für eine zu leistende Arbeit od. ein Vorhaben, Einteilung einer Arbeit od. eines Vorhabens (Zeit~)
2 ;einen ~ ausführen, verwirklichen, fallen lassen; jmds. ~, jmds. Pläne durchkreuzen, stören; einen ~ entwerfen; wir haben den ~, uns ein Haus zu bauen; hast du schon Pläne für deinen Urlaub?; Pläne machen, schmieden; sich einen ~ für eine Reise machen; sein: der ~ ist gut, die Ausführung schwer; den ~ eines Gebäudes, Raumes, Grundstücks zeichnen
3 ;genialer, heimtückischer, kluger, kühner ~; er steckt immer voller Pläne [<frz. plan, älter plant „Grundriss, Plan“, Französisierung von ital. pianta „Grundriss“ <lat. planta „Fußsohle“]
[Plan1]
[Planes, Plans, Plane, Pläne, Plänen]

n.
<m. 1u; Pl. selten> ebene Fläche, freier Platz (Wiesen~); Kampfplatz; als Sieger auf dem ~ bleiben; auf dem ~ erscheinen <fig.> in Erscheinung treten; [<mhd. plan <mlat. planum, Subst. zu Adj. planus „eben“; plan]
[Plan2]
[Planes, Plans, Plane, Pläne, Plänen]n.
<Adj.; meist adv.> eben, flach, platt, glatt; die Karte, Zeichnung muss ~ liegen [<mhd. plan „eben“ <lat. planus „eben“; Plan2]
[plan]
[planes, plans, plane, pläne, plänen]