[ - Collapse All ]
Platine  

Pla|ti|ne die; -, -n <gr.-vulgärlat.-fr.>:

1.der Montage einzelner elektrischer Bauelemente dienende, meist mit Kupfer od. Silber beschichtete dünne Platte mit Löchern, durch die die Anschlüsse der Bauelemente zum weiteren Verlöten gesteckt werden.


2.(Techn.) flacher Metallblock, aus dem dünne Bleche gewalzt werden.


3.(Weberei) bei der Jacquardmaschine Haken zum Anheben der Kettfäden.


4.(Wirktechnik) Stahlblättchen, das gerade Fäden zu Schleifen umlegt
Platine  

Pla|ti|ne, die; -, -n [frz. platine, zu: plat = flach, ↑ platt ]:

1.(Elektrot.) der Montage einzelner elektrischer Bauelemente dienende, meist mit Kupfer od. Silber beschichtete dünne Platte mit Löchern, durch die die Anschlüsse der Bauelemente zum weiteren Verlöten gesteckt werden.


2.(Technik) flacher Metallblock, aus dem dünne Bleche gewalzt werden.
Platine  

Pla|ti|ne, die; -, -n <griech.> (Montageplatte für elektrische Bauteile; Teil der Web- od. Wirkmaschine; Hüttenw. Formteil)
Platine  

Pla|ti|ne, die; -, -n [frz. platine, zu: plat = flach, ↑ platt]:

1.(Elektrot.) der Montage einzelner elektrischer Bauelemente dienende, meist mit Kupfer od. Silber beschichtete dünne Platte mit Löchern, durch die die Anschlüsse der Bauelemente zum weiteren Verlöten gesteckt werden.


2.(Technik) flacher Metallblock, aus dem dünne Bleche gewalzt werden.
Platine  

n.
<f. 19> Träger einer elektron. Schaltung
[Pla'ti·ne]
[Platinen]