[ - Collapse All ]
platt  

Plạtt, das; -[s]:

1.Plattdeutsch: P. sprechen; auf P.


2.(landsch.) Dialekt: sein P. verstehe ich kaum.
plạtt <Adj.> [aus dem Niederd. < mniederd. plat(t) < (a)frz. plat="flach," über das Vlat. zu griech. platýs="eben," breit]:

1.(als Fläche) ohne Erhebung [u. in die Breite sich ausdehnend]; flach (1) : -es Land; sich die Nase an der Fensterscheibe p. (breit) drücken; sie ist p. wie ein [Bügel]brett (ugs.; hat kaum Busen); <subst.:> wir hatten einen Platten (eine Reifenpanne); der Reifen ist p. (hat nur wenig od. gar keine Luft);

*p. sein (ugs.:völlig überrascht sein: ich bin ja p., dass sie sich dazu durchgerungen hat. körperlich erschöpft sein: nach dem 5000-m-Lauf war ich ziemlich p.).


2.(abwertend) oberflächlich u. geistlos, trivial: eine platte Konversation.


3.glatt (3) : eine -e Lüge.
platt  

Plạtt, das; -[s] (das Niederdeutsche; Dialekt)plạtt (flach); das platte Land; da bist du platt! (ugs. für da bist du sprachlos, sehr erstaunt!); die Nase platt drücken od. plattdrücken
platt  


1. ausgestreckt, eben, flach, glatt, plan; (ugs.): wie ein Bügelbrett, wie eine Flunder.

2. abgegriffen, einfallslos, geistlos, ideenlos, inhaltsleer, inhaltslos, nichtssagend, niveaulos, oberflächlich, ohne Gehalt/Inhalt, ohne Substanz/Tiefgang; (bildungsspr.): banal, substanzlos, trivial; (ugs.): abgedroschen; (abwertend): flach, hohl, phrasenhaft, seicht.

3. erstaunt, sprachlos, überrascht, verblüfft, verdutzt, verwundert; (ugs.): baff, perplex, von den Socken; (salopp): geplättet.

[platt]
[platter, platte, plattes, platten, plattem, platterer, plattere, platteres, platteren, platterem, plattester, platteste, plattestes, plattesten, plattestem]
platt  

Plạtt, das; -[s]:

1.Plattdeutsch: P. sprechen; auf P.


2.(landsch.) Dialekt: sein P. verstehe ich kaum.
plạtt <Adj.> [aus dem Niederd. < mniederd. plat(t) < (a)frz. plat="flach," über das Vlat. zu griech. platýs="eben," breit]:

1.(als Fläche) ohne Erhebung [u. in die Breite sich ausdehnend]; flach (1): -es Land; sich die Nase an der Fensterscheibe p. (breit) drücken; sie ist p. wie ein [Bügel]brett (ugs.; hat kaum Busen); <subst.:> wir hatten einen Platten (eine Reifenpanne); der Reifen ist p. (hat nur wenig od. gar keine Luft);

*p. sein (ugs.:völlig überrascht sein: ich bin ja p., dass sie sich dazu durchgerungen hat. körperlich erschöpft sein: nach dem 5000-m-Lauf war ich ziemlich p.).


2.(abwertend) oberflächlich u. geistlos, trivial: eine platte Konversation.


3.glatt (3): eine -e Lüge.
platt  

Adj. [aus dem Niederd. [ mniederd. plat(t) [ (a)frz. plat= flach, über das Vlat. zu griech. platys= eben, breit]: 1. (als Fläche) ohne Erhebung [u. in die Breite sich ausdehnend]; flach (1): -es Land; sich die Nase an der Fensterscheibe p. (breit) drücken; sie ist p. wie ein [Bügel]brett (ugs.; hat kaum Busen); der Reifen ist p. (hat nur wenig od. gar keine Luft); [subst.:] wir hatten einen Platten (eine Reifenpanne); *p. sein (ugs.; 1. völlig überrascht sein: ich bin ja p., dass sie sich dazu durchgerungen hat; 2. körperlich erschöpft sein: nach dem 5000-m-Lauf war ich ziemlich p.); ich bin ja p., dass sie sich dazu durchgerungen hat; jmdn. p. machen (salopp; 1. jmdn. umbringen, körperlich erledigen, vernichten. 2. jmdn. zurechtweisen, heftig tadeln, abkanzeln); etw. p. machen (salopp; 1. zerstören 1, dem Erdboden gleichmachen: die Tankstelle wurde bei dem Überfall p. gemacht. 2. auflösen, zerstören 2). 2. (abwertend) oberflächlich u. geistlos, trivial: eine -e Konversation. 3. glatt (3): eine -e Lüge.
platt  

adj.
<n.; -s; unz.> plattdeutsche, niederdeutsche Mundart; Hamburger, Mecklenburger ~; ~ sprechen
[Platt]
[Platter, Platte, Plattes, Platten, Plattem, Platterer, Plattere, Platteres, Platteren, Platterem, Plattester, Platteste, Plattestes, Plattesten, Plattestem]adj.
<Adj.> flach, eben, breit gedrückt; <fig.> geistlos, nichts sagend (Redensart); auf dem ~en Lande in der Ebene, im Tiefland; eine ~e Nase; einen Platten = (einen platten Reifen) haben <umg.> einen defekten Reifen, aus dem die Luft entwichen ist, eine Reifenpanne; er war (einfach) ~ <fig.; umg.> sprachlos, sehr erstaunt; ~ auf dem Bauch liegen; sich ~ auf die Erde, den Boden legen [<mnddt. plat(t) <frz. plat <vulgärlat. *plattus „flach“ <grch. platys „flach, breit“]
[platt]
[platter, platte, plattes, platten, plattem, platterer, plattere, platteres, platteren, platterem, plattester, platteste, plattestes, plattesten, plattestem]