[ - Collapse All ]
Plattitüde  

Plat|ti|tü|de, auch: Platitude die; -, -n <gr.-vulgärlat.-fr.>: nichtssagende, abgedroschene Redewendung; Plattheit
Plattitüde  

Plat|ti|tü|de, Platitude, die; -, -n [frz. platitude, zu: plat, ↑ platt ] (geh.): nichtssagende, abgedroschene Redewendung; Plattheit: sich in -n ergehen.
[Platitude]
Plattitüde  

Allgemeinheiten, Allgemeinplatz, Floskel, Formel, leeres Wort, Plattheit, Redensart; (bildungsspr.): Trivialität; (abwertend): Banalität, Gemeinplatz, Phrase; (oft abwertend): Schlagwort; (ugs. abwertend): [dummer] Spruch, Geschwätz, Gewäsch.
[Plattitüde]
[Plattitüden, Plattituede]
Plattitüde  

Plat|ti|tü|de, Platitude, die; -, -n [frz. platitude, zu: plat, ↑ platt] (geh.): nichtssagende, abgedroschene Redewendung; Plattheit: sich in -n ergehen.
[Platitude]
Plattitüde  

n.
<f. 19> Plattheit, nicht sagende, geistlose Redensart; das war nur eine ~ <künftig für> Platitüde; oV Platitude[<frz. platitude „Plattheit, Leichtheit“]
[Plat'ti·tü·de]
[Plattitüden]