[ - Collapse All ]
Pleitegeier  

Plei|te|gei|er, der [eigtl. scherzh. Bez. für den ↑ Kuckuck (2) des Gerichtsvollziehers, wohl umgedeutet aus der jidd. Ausspr. -geier für -geher] (ugs.): Geier (als Symbol für eine Pleite): der P. schwebt über dem Betrieb.
Pleitegeier  

Plei|te|gei|er (ugs.)
Pleitegeier  

Plei|te|gei|er, der [eigtl. scherzh. Bez. für den ↑ Kuckuck (2) des Gerichtsvollziehers, wohl umgedeutet aus der jidd. Ausspr. -geier für -geher] (ugs.): Geier (als Symbol für eine Pleite): der P. schwebt über dem Betrieb.
Pleitegeier  

n.
<m. 3; Sinnbild für> drohende Pleite; über der Firma schwebt der ~ [eigtl. Pleitegeher, einer, der Pleite geht; beeinflusst von Geier]
['Plei·te·gei·er]
[Pleitegeiers, Pleitegeiern, Pleitegeierin, Pleitegeierinnen]