[ - Collapse All ]
Pleonasmus  

Ple|o|nạs|mus der; -, ...men <gr.-lat.; »Überfluss, Übermaß«>: (Rhet., Stilk.) überflüssige Häufung sinngleicher od. sinnähnlicher Wörter, Ausdrücke (z. B. weißer Schimmel, schwarzer Rappe)
Pleonasmus  

Ple|o|nạs|mus, der; -, ...men [spätlat. pleonasmos < griech. pleonasmós="Überfluss," Übermaß] (Rhet., Stilk.): Häufung sinngleicher od. sinnähnlicher Wörter, Ausdrücke (z. B. weißer Schimmel).
Pleonasmus  

Ple|o|nạs|mus, der; -, ...men (Rhet. überflüssige Häufung sinngleicher od. sinnähnlicher Ausdrücke; z._B. weißer Schimmel)
Pleonasmus  

Ple|o|nạs|mus, der; -, ...men [spätlat. pleonasmos < griech. pleonasmós="Überfluss," Übermaß] (Rhet., Stilk.): Häufung sinngleicher od. sinnähnlicher Wörter, Ausdrücke (z. B. weißer Schimmel).
Pleonasmus  

n.
Ple·o'nas·mus <m.; -, -men> Häufung sinnverwandter Ausdrücke, z.B. kohlrabenschwarz; → a. Tautologie [zu grch. pleonazein „überflüssig vorhanden sein“; zu grch. pleon „mehr“]
[Pleo'nas·mus,]
[Pleonasmen]