[ - Collapse All ]
Plutonismus  

Plu|to|nịs|mus der; -: (Geol.)

1.Gesamtheit der Vorgänge innerhalb der Erdkruste, die durch Bewegungen u. das Erstarren von Magma hervorgerufen werden.


2.widerlegte Hypothese u. Lehre, nach der das geologische Geschehen im Wesentlichen von den Kräften im Erdinnern bestimmt wird, alle Gesteine einen feuerflüssigen Ursprung haben
Plutonismus  

Plu|to|nịs|mus, der; - (Geol.): Gesamtheit der Vorgänge innerhalb der Erdkruste, die durch Bewegungen u. das Erstarren von Magma hervorgerufen werden.
Plutonismus  

Plu|to|nịs|mus, der; - (Tiefenvulkanismus; veraltete geol. Lehre, nach der die Gesteine ursprünglich in glutflüssigem Zustand waren)
Plutonismus  

Plu|to|nịs|mus, der; - (Geol.): Gesamtheit der Vorgänge innerhalb der Erdkruste, die durch Bewegungen u. das Erstarren von Magma hervorgerufen werden.
Plutonismus  

<m.; -; unz.> Vulkanismus der tieferen Zonen der Erdrinde; <auch> früher vertretene geolog. Lehre, dass die meisten Gesteine durch Erstarrung glutflüssiger Massen entstanden seien [nach lat. Pluto, grch. Pluton, dem Gott der Unterwelt]
[Plu·to'nis·mus]