[ - Collapse All ]
Pointe  

Poin|te ['po̯ε̃:tə] die; -, -n <lat.-vulgärlat.-fr.; »Spitze, Schärfe«>: geistreicher, überraschender Schlusseffekt (z. B. bei einem Witz)
Pointe  

Poin|te ['po̯ε̃:tə], die; -, -n [frz. pointe, eigtl. = Spitze, Schärfe < vlat. puncta="Stich," zu lat. pungere, ↑ Punkt ]: [geistreicher] überraschender [Schluss]effekt in einem Ablauf, bes. eines Witzes: eine geistreiche P.; wo bleibt, worin liegt denn die P.?; die P. nicht verstehen.
Pointe  

Poin|te ['po̯ε̃:...], die; -, -n (überraschender Schlusseffekt [bes. eines Witzes])
Pointe  

Effekt, Höhepunkt, [Schluss]effekt, Schlusspunkt; (ugs.): Knalleffekt, Knaller.
[Pointe]
[Pointen]
Pointe  

Poin|te ['po̯ε̃:tə], die; -, -n [frz. pointe, eigtl. = Spitze, Schärfe < vlat. puncta="Stich," zu lat. pungere, ↑ Punkt]: [geistreicher] überraschender [Schluss]effekt in einem Ablauf, bes. eines Witzes: eine geistreiche P.; wo bleibt, worin liegt denn die P.?; die P. nicht verstehen.
Pointe  

[':], die; -, -n [frz. pointe, eigtl.= Spitze, Schärfe [ vlat. puncta= Stich, zu lat. pungere, Punkt]: [geistreicher] überraschender [Schluss]effekt in einem Ablauf, bes. eines Witzes: eine geistreiche P.; wo bleibt, worin liegt denn die P.?; die P. nicht verstehen.
Pointe  

n.
<[po'ɛ̃t(ə)>] f. 19 Hauptsache, Schlusseffekt (des Witzes), das Entscheidende, Wesentliche (an einer Aussage)[frz., „Spitze, Stachel“ <vulgärlat. puncta „Stich“]
[Poin·te]
[Pointen]