[ - Collapse All ]
Polarisation  

Po|la|ri|sa|ti|on die; -, -en <gr.-lat.-nlat.>:

1.das deutliche Hervortreten von Gegensätzen; Herausbildung einer Gegensätzlichkeit; Polarisierung.


2.a)(Chem.) Herausbildung einer Gegenspannung (bei der Elektrolyse);

b)(Phys.) das Herstellen einer festen Schwingungsrichtung aus sonst regellosen ↑ Transversalschwingungen des natürlichen Lichtes; vgl. ...ation/...ierung

Polarisation  

Po|la|ri|sa|ti|on, die; -, -en:

1.a)(Chemie) das Hervorrufen elektrischer od. magnetischer Pole;

b)(Physik) das Herstellen einer festen Schwingungsrichtung aus den normalerweise unregelmäßigen Transversalschwingungen des natürlichen Lichts.



2.(bildungsspr.) deutliches Hervortreten von Gegensätzen; Herausbildung einer Gegensätzlichkeit.
Polarisation  

Po|la|ri|sa|ti|on, die; -, -en (deutliches Hervortreten von Gegensätzen; Physik das Herstellen einer festen Schwingungsrichtung aus sonst unregelmäßigen Schwingungen des natürlichen Lichtes)
Polarisation  

Po|la|ri|sa|ti|on, die; -, -en:

1.
a)(Chemie) das Hervorrufen elektrischer od. magnetischer Pole;

b)(Physik) das Herstellen einer festen Schwingungsrichtung aus den normalerweise unregelmäßigen Transversalschwingungen des natürlichen Lichts.



2.(bildungsspr.) deutliches Hervortreten von Gegensätzen; Herausbildung einer Gegensätzlichkeit.
Polarisation  

n.
<f. 20> Beschränkung der Lichtschwingungen auf eine bestimmte Ebene; elektrische ~ durch ein äußeres elektr. Feld hervorgerufene Elektrisierung; ~ des Lichtes Vorhandensein einer festen Phasenbeziehung zwischen den einzelnen Komponenten der elektr. Feldstärke, insbes. schwingt bei linearer Polarisation der Lichtvektor nur in einer Ebene;
[Po·la·ri·sa·ti'on]
[Polarisationen]