[ - Collapse All ]
politisieren  

po|li|ti|sie|ren <gr.-nlat.>:

1.[laienhaft] von Politik reden.


2.bei jmdm. Anteilnahme, Interesse an der Politik (1) erwecken; jmdn. zu politischer Aktivität bringen.


3.etwas, was nicht unmittelbar in den politischen Bereich gehört, unter politischen Gesichtspunkten behandeln, betrachten
politisieren  

po|li|ti|sie|ren <sw. V.; hat>:

1.a) [laienhaft] von Politik reden: am Stammtisch wurde wieder politisiert;

b)sich politisch betätigen.



2.a)zu politischem Bewusstsein bringen: die Arbeiterschaft p.; die Grünen politisieren sich zunehmend;

b)etw., was nicht in den politischen Bereich gehört, unter politischen Gesichtspunkten behandeln: alle Lebensbereiche p.

politisieren  

po|li|ti|sie|ren (von Politik reden; politisch behandeln)
politisieren  

po|li|ti|sie|ren <sw. V.; hat>:

1.
a) [laienhaft] von Politik reden: am Stammtisch wurde wieder politisiert;

b)sich politisch betätigen.



2.
a)zu politischem Bewusstsein bringen: die Arbeiterschaft p.; die Grünen politisieren sich zunehmend;

b)etw., was nicht in den politischen Bereich gehört, unter politischen Gesichtspunkten behandeln: alle Lebensbereiche p.

politisieren  

[sw. V.; hat]: 1. a) [laienhaft] von Politik reden: am Stammtisch wurde wieder politisiert; b) sich politisch betätigen. 2. a) zu politischem Bewusstsein bringen: die Arbeiterschaft p.; die Grünen politisieren sich zunehmend; b) etw., was nicht in den politischen Bereich gehört, unter politischen Gesichtspunkten behandeln: alle Lebensbereiche p.
politisieren  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.> über Politik reden
2 <V.t.> jmdn. ~ zur Teilnahme am polit. Geschehen bringen;
3 <V.refl.> sich ~ politisch bewusst u. aktiv werden;
[po·li·ti'sie·ren]
[politisiere, politisierst, politisiert, politisieren, politisierte, politisiertest, politisierten, politisiertet, politisierest, politisieret, politisier, politisiert, politisierend]