[ - Collapse All ]
Polizei  

Po|li|zei die; -, -en <gr.-lat.-mlat.; »Bürgerrecht; Staatsverwaltung; Staatsverfassung«>:

1.Sicherheitsbehörde, die über die Wahrung der öffentlichen Ordnung zu wachen hat.


2.(ohne Plural) Angehörige der Polizei.


3.(ohne Plural) Dienststelle der Polizei
Polizei  

Po|li|zei, die; -, -en <Pl. selten> [spätmhd. polizī = (Aufrechterhaltung der) öffentliche(n) Sicherheit < mlat. policia < (spät)lat. politia < griech. politeía="Bürgerrecht," Staatsverwaltung, zu: pólis, ↑ politisch ]:

1.staatliche od. kommunale Institution, die [mit Zwangsgewalt] für öffentliche Sicherheit u. Ordnung sorgt: die spanische P.; Beamte der Polizeien aller Bundesländer; bei der P. (Polizist) sein; sich der P. stellen; Ärger mit der P. haben;

R die P., dein Freund und Helfer; dümmer sein, als die P. erlaubt (ugs. scherzh.; sehr dumm sein).



2.<o. Pl.> Angehörige der Polizei (1) : die P. regelt den Verkehr, fahndet nach dem Verbrecher; die P. rufen; die P. gegen jmdn. einsetzen; jmdm. die P. auf den Hals hetzen; ein Trupp berittener P.


3.<o. Pl.> Dienststelle der Polizei (1) : die P. verständigen; zur P. gehen.
Polizei  

Po|li|zei, die; -, -en <griech.>
Polizei  

Po|li|zei, die; -, -en <Pl. selten> [spätmhd. polizī = (Aufrechterhaltung der) öffentliche(n) Sicherheit < mlat. policia < (spät)lat. politia < griech. politeía="Bürgerrecht," Staatsverwaltung, zu: pólis, ↑ politisch]:

1.staatliche od. kommunale Institution, die [mit Zwangsgewalt] für öffentliche Sicherheit u. Ordnung sorgt: die spanische P.; Beamte der Polizeien aller Bundesländer; bei der P. (Polizist) sein; sich der P. stellen; Ärger mit der P. haben;

Rdie P., dein Freund und Helfer; dümmer sein, als die P. erlaubt (ugs. scherzh.; sehr dumm sein).



2.<o. Pl.> Angehörige der Polizei (1): die P. regelt den Verkehr, fahndet nach dem Verbrecher; die P. rufen; die P. gegen jmdn. einsetzen; jmdm. die P. auf den Hals hetzen; ein Trupp berittener P.


3.<o. Pl.> Dienststelle der Polizei (1): die P. verständigen; zur P. gehen.
Polizei  

n.
<f. 18; unz.> Behörde zur Aufrechterhaltung der öffentl. Ordnung u. Sicherheit; deren Amtsräume; Gesamtheit der Polizeibeamten; du bist ja dümmer, als die ~ erlaubt <umg.> die ~ holen; jmdn. der ~ übergeben; sich bei der ~ an-, abmelden [<mlat. policia <spätlat. politia „Staatsverwaltung, Staatsverfassung“ <grch. politeia „Bürgerrecht, Staatsverwaltung, Staatsverfassung“; zu polites „Stadtbürger, Staatsbürger“; zu polis „Stadt, Bürgerschaft, Staat“]
[Po·li'zei]