[ - Collapse All ]
polstern  

pọls|tern <sw. V.; hat>:
a) mit einem Polster (1) versehen: einen Sessel gut, weich p.; etw. mit Rosshaar, Seegras, Schaumstoff p.; die Autositze, die Türen zum Direktorzimmer sind gepolstert; sie ist gut gepolstert (ugs. scherzh.; ziemlich dick); für ein solches Geschäft muss man gut gepolstert sein (ugs. scherzh.; viel Geld [als Rücklage] haben);

b)mit einem Polster (2 a) versehen: etw. mit Watte p.
polstern  

ausfüttern, auskleiden, auspolstern, ausschlagen, bespannen, beziehen, füttern, wattieren.
[polstern]
[polstere, polsterst, polstert, polsterte, polstertest, polsterten, polstertet, gepolstert, polsternd]
polstern  

pọls|tern <sw. V.; hat>:
a) mit einem Polster (1) versehen: einen Sessel gut, weich p.; etw. mit Rosshaar, Seegras, Schaumstoff p.; die Autositze, die Türen zum Direktorzimmer sind gepolstert; sie ist gut gepolstert (ugs. scherzh.; ziemlich dick); für ein solches Geschäft muss man gut gepolstert sein (ugs. scherzh.; viel Geld [als Rücklage] haben);

b)mit einem Polster (2 a) versehen: etw. mit Watte p.
polstern  

[sw. V.; hat]: a) mit einem Polster (1) versehen: einen Sessel gut, weich p.; etw. mit Rosshaar, Seegras, Schaumstoff p.; die Autositze, die Türen zum Direktorzimmer sind gepolstert; Ü sie ist gut gepolstert (ugs. scherzh.; ziemlich dick); für ein solches Geschäft muss man gut gepolstert sein (ugs. scherzh.; viel Geld [als Rücklage] haben); b) mit einem Polster (2 a) versehen: etw. mit Watte p.
polstern  

v.
'pols·tern <V.t.; hat> mit Polster versehen; mit weicher Unter- od. Auflage versehen; gepolsterter Stuhl, Sessel
['pol·stern,]
[polstere, polsterst, polstert, polstern, polsterte, polstertest, polsterten, polstertet, gepolstert, polsternd]