[ - Collapse All ]
Polysyndeton  

Po|ly|sỵn|de|ton das; -s, ...ta: Wort- od. Satzreihe, deren Glieder durch Konjunktionen (1) miteinander verbunden sind (z. B. Und es wallet und siedet und brauset und zischt; Schiller); vgl. Asyndeton
Polysyndeton  

Po|ly|sỵn|de|ton, das; -s, ...ta [griech. polysýndeton, eigtl. = das vielfach Verbundene] (Sprachw.): Reihe von Wörtern, Satzteilen, Sätzen, deren Glieder durch Konjunktionen miteinander verbunden sind.
Polysyndeton  

Po|ly|sỵn|de|ton, das; -s, ...ta (durch Konjunktionen verbundene Wort- od. Satzreihe)
Polysyndeton  

Po|ly|sỵn|de|ton, das; -s, ...ta [griech. polysýndeton, eigtl. = das vielfach Verbundene] (Sprachw.): Reihe von Wörtern, Satzteilen, Sätzen, deren Glieder durch Konjunktionen miteinander verbunden sind.
Polysyndeton  

<n.; -s, -ta> durch Bindewörter verbundene Wortreihe, z.B. und es wallet und siedet und brauset und zischt (Schiller, „Der Taucher“); Ggs Asyndeton [<grch. polys „viel“ + syn „zusammen“ + dein „binden“]
[Po·ly'syn·de·ton]