[ - Collapse All ]
polysynthetisch  

po|ly|syn|the|tisch: vielfach zusammengesetzt; polysynthetische Sprachen: (Sprachw.) Sprachen, die die Bestandteile des Satzes durch Einschachtelung zu einem großen Satzwort verschmelzen; vgl. inkorporierende Sprachen
polysynthetisch  

po|ly|syn|the|tisch <Adj.> (Sprachw.): vielfach zusammengesetzt: -e Sprachen (Sprachen, wie die Indianersprachen, bei denen mehrere Bestandteile des Satzes zu einem Wort verschmolzen werden).
polysynthetisch  

po|ly|syn|the|tisch <griech.> (Sprachw. vielfach zusammengesetzt); polysynthetische Sprachen
polysynthetisch  

po|ly|syn|the|tisch <Adj.> (Sprachw.): vielfach zusammengesetzt: -e Sprachen (Sprachen, wie die Indianersprachen, bei denen mehrere Bestandteile des Satzes zu einem Wort verschmolzen werden).
polysynthetisch  

Adj. (Sprachw.): vielfach zusammengesetzt: -e Sprachen (Sprachen, wie die Indianersprachen, bei denen mehrere Bestandteile des Satzes zu einem Wort verschmolzen werden).
polysynthetisch  

<Adj.> vielfach zusammengesetzt; ~e Sprachen „einverleibende“ Sprachen, bei denen mehrere Satzteile zu einem einzigen Wort zusammengeschlossen werden, z.B. die Indianersprachen, Bantusprachen, Grönländisch; Sy inkorporierende Sprachen
[po·ly·syn'the·tisch]