[ - Collapse All ]
Pomp  

Pọmp der; -[e]s <gr.-lat.-fr.; »Sendung, Geleit; festlicher Aufzug«>: [übertriebener] Prunk, Schaugepränge; glanzvoller Aufzug, großartiges Auftreten
Pomp  

Pọmp, der; -[e]s [mhd. pomp(e) < (m)frz. pompe < lat. pompa < griech. pompḗ="Geleit;" festlicher Aufzug, zu: pémpein="schicken;" geleiten]: großer Aufwand [an Pracht]; prachtvolle Aufmachung, Ausstattung; als übertrieben empfundener Prunk, Gepränge: übertriebener P.
Pomp  

Pọmp, der; -[e]s <franz.> (prachtvolle Ausstattung; [übertriebener] Prunk)
Pomp  

Aufwand, Glanz, Luxus, Pracht[entfaltung], Prunk, Üppigkeit; (geh.): Gepränge; (bildungsspr.): Opulenz.
[Pomp]
Pomp  

Pọmp, der; -[e]s [mhd. pomp(e) < (m)frz. pompe < lat. pompa < griech. pompḗ="Geleit;" festlicher Aufzug, zu: pémpein="schicken;" geleiten]: großer Aufwand [an Pracht]; prachtvolle Aufmachung, Ausstattung; als übertrieben empfundener Prunk, Gepränge: übertriebener P.
Pomp  

n.
<m.; -s, unz.> Prunk, übertriebene Pracht, Schaugepränge; mit großem ~ [<mhd. pomp(e), im 17. Jh. neu entlehnt <frz. pompe, beide <lat. pompa <grch. pompe „Sendung, Geleit, festl. Aufzug“]
[Pomp]