If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Populismus  

Po|pu|lịs|mus der; -:

1.(Pol.) von ↑ Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, deren Vertreter durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen zu gewinnen suchen.


2.literarische Richtung des 20. Jh.s, die bestrebt ist, das Leben des einfachen Volkes in natürlichem, realistischem Stil zu schildern
Populismus  

Po|pu|lịs|mus, der; -:

1.(Politik) von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (im Hinblick auf Wahlen) zu gewinnen.


2.literarische Richtung des 20. Jh.s, die bestrebt ist, das Leben des einfachen Volkes in natürlichem realistischem Stil ohne idealisierende Verzerrungen für das einfache Volk zu schildern.
Populismus  

Po|pu|lịs|mus, der; - (opportunistische Politik, die die Gunst der Massen zu gewinnen sucht)
Populismus  

Po|pu|lịs|mus, der; -:

1.(Politik) von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (im Hinblick auf Wahlen) zu gewinnen.


2.literarische Richtung des 20. Jh.s, die bestrebt ist, das Leben des einfachen Volkes in natürlichem realistischem Stil ohne idealisierende Verzerrungen für das einfache Volk zu schildern.
Populismus  

n.
<m.; -; unz.> Politik (meist einer Führerpersönlichkeit), die durch Parteinahme für die sozial Schwächeren die Volksmassen zu beeinflussen sucht; literar. Richtung, die das Leben des einfachen Volkes für das Volk verständlich darstellt [zu lat. populus „Volk“]
[Po·pu'lis·mus]