[ - Collapse All ]
Port  

1Pọrt der; -[e]s, -e <lat.-fr.; »Hafen«>: Ziel, Ort der Geborgenheit, Sicherheit

2Port [pɔ:t] <lat.-fr.-engl.>: (EDV) Anschlussstelle für anschließbare Geräte an den ↑ Bus (2)
Port  

1Pọrt, der; -[e]s, -e <Pl. selten> [(a)frz. port < lat. portus, zu: porta, ↑ Pforte ]:

1.(dichter. veraltet) Ort der Sicherheit, Geborgenheit (bes. als Ziel): den rettenden P. erreichen; im sicheren P. sein.


2.(veraltet) Hafen.


2Port [pɔ:t], der; -s, -s [engl. port < lat. porta, ↑ Pforte ] (EDV): Schnittstelle, (2), die ein peripheres (3) Gerät mit dem Bus (2) verbindet.

Pọr|tu|gal; -s: Staat im Südwesten Europas.
Port  

Pọrt, der; -[e]s, -e <lat.> (veraltet für Hafen, Zufluchtsort)
Port  

1Pọrt, der; -[e]s, -e <Pl. selten> [(a)frz. port < lat. portus, zu: porta, ↑ Pforte]:

1.(dichter. veraltet) Ort der Sicherheit, Geborgenheit (bes. als Ziel): den rettenden P. erreichen; im sicheren P. sein.


2.(veraltet) Hafen.


2Port [pɔ:t], der; -s, -s [engl. port < lat. porta, ↑ Pforte] (EDV): Schnittstelle, (2)die ein peripheres (3) Gerät mit dem Bus (2) verbindet.

Pọr|tu|gal; -s: Staat im Südwesten Europas.
Port  

[:], der; -s, -s [engl. port [ lat. porta, Pforte] (EDV): Schnittstelle (2), die ein peripheres (3) Gerät mit dem Bus (2) verbindet.

-s: Staat im Südwesten Europas.
Port  

n.
<m. 1; poet.> Hafen; <EDV> Verbindungsstelle zwischen Computer u. der Außenwelt, bzw. Peripheriegeräten [<mhd. port(e) <afrz. port <lat. portus „Hafen“]
[Port]
[Portes, Ports, Porte, Porten]