[ - Collapse All ]
Portier  

Por|ti|er [...'ti̯e:, österr. auch: ...'ti:ɐ̯] der; -s, -s (österr. meist: -e) <lat.-fr.>:

1.Pförtner.


2.Hauswart
Portier  

Por|ti|er [pɔr'ti̯e:], der; -s, -s, österr. [...'ti:ɐ̯]: der; -s, -e u. (selten:) -s [frz. portier < spätlat. portarius="Türhüter," zu lat. porta, ↑ Pforte ]:

1.jmd., der in einem Hotel, großen [Wohn]gebäude o. Ä. auf Kommende u. Gehende achtet bzw. sie hinein- od. hinauslässt, Auskünfte gibt usw.: der P. des Hotels.


2.(veraltend) Hausmeister.
Portier  

Por|ti|er [...'ti̯e:, österr. ...'ti:r], der; -s, Plur. -s, österr. -e <franz.> (Pförtner; Hauswart)
Portier  

Pförtner, Türsteher; (schweiz.): Concierge; (scherzh.): Zerberus; (veraltet): Türhüter.
[Portier]
[Portieres, Portiers, Portiere, Portieren]
Portier  

Por|ti|er [pɔr'ti̯e:], der; -s, -s, österr. [...'ti:ɐ̯]: der; -s, -e u. (selten:) -s [frz. portier < spätlat. portarius="Türhüter," zu lat. porta, ↑ Pforte]:

1.jmd., der in einem Hotel, großen [Wohn]gebäude o. Ä. auf Kommende u. Gehende achtet bzw. sie hinein- od. hinauslässt, Auskünfte gibt usw.: der P. des Hotels.


2.(veraltend) Hausmeister.
Portier  

n.
<[-'tje:] m. 6> Türsteher, Pförtner, Hauswart [frz., „Hausmeister“; zu porte „Tür“]
[Por·ti·er]
[Portieres, Portiers, Portiere, Portieren]