[ - Collapse All ]
Porzellan  

Por|zel|lan das; -s, -e <lat.-it.>: feinste Tonware, die durch Brennen einer aus Kaolin, Feldspat u. Quarz bestehenden Masse hergestellt wird
Porzellan  

Por|zel|lan, das; -s, -e [ital. porcellana, eigtl. = eine Meeresschnecke mit weiß glänzender Schale (man glaubte, der Werkstoff werde aus der pulverisierten Schale hergestellt) < venez. porzela="Muschel," eigtl.="kleines" weibliches Schwein < lat. porcella, zu: porcus="Schwein]:"

1.(aus einem Kaolin-Feldspat-Quarz-Gemisch) durch Brennen [u. Glasieren] hergestellter, zerbrechlicher Werkstoff von weißer Farbe: P. brennen; Geschirr aus P.


2.<o. Pl.> Geschirr o. Ä. aus Porzellan (1) : kostbares, altes, feines, chinesisches P.; P. sammeln;

*P. zerschlagen (ugs.; durch plumpes, ungeschicktes Reden od. Handeln Schaden anrichten).


3.<meist Pl.> (bes. Fachspr.) Gefäß, Gegenstand aus Porzellan (1) .
Porzellan  

Por|zel|lan, das; -s, -e <ital.>; echt Meißner Porzellan; chinesisches Porzellan
Porzellan  

Por|zel|lan, das; -s, -e [ital. porcellana, eigtl. = eine Meeresschnecke mit weiß glänzender Schale (man glaubte, der Werkstoff werde aus der pulverisierten Schale hergestellt) < venez. porzela="Muschel," eigtl.="kleines" weibliches Schwein < lat. porcella, zu: porcus="Schwein]:"

1.(aus einem Kaolin-Feldspat-Quarz-Gemisch) durch Brennen [u. Glasieren] hergestellter, zerbrechlicher Werkstoff von weißer Farbe: P. brennen; Geschirr aus P.


2.<o. Pl.> Geschirr o. Ä. aus Porzellan (1): kostbares, altes, feines, chinesisches P.; P. sammeln;

*P. zerschlagen (ugs.; durch plumpes, ungeschicktes Reden od. Handeln Schaden anrichten).


3.<meist Pl.> (bes. Fachspr.) Gefäß, Gegenstand aus Porzellan (1).
Porzellan  

n.
<n. 11> dichtes, weißes, durchscheinendes keramisches Erzeugnis; Tafelgeschirr daraus [<ital. porcellana, urspr. eine Art weißer Meeresmuschel]
[Por·zel'lan]
[Porzellans, Porzellane, Porzellanen]