[ - Collapse All ]
positiv  

1Po|si|tiv [auch: pozi'ti:f] der; -s -e <lat.>: (Sprachw.) ungesteigerte Form des Adjektivs, Grundstufe (z. B. schön)

2Po|si|tiv [auch: pozi'ti:f] das; -s, -e:

1.kleine Standorgel, meist ohne Pedal.


2.(Fotogr.) über das ↑ Negativ gewonnenes, seitenrichtiges, der Natur entsprechendes Bild
po|si|tiv [auch: pozi'ti:f] <lat.(-fr.)>:

1.a)bejahend, zustimmend; Ggs. ↑ negativ (1 a);

b)ein Ergebnis bringend; vorteilhaft, günstig, gut; Ggs. ↑ negativ (1 b);

c)sicher, genau, tatsächlich.



2.(Math.) größer als Null (Zeichen: +); Ggs. ↑ negativ (2).


3.(Fotogr.) das 2Positiv (2) betreffend; der Natur entsprechende Licht- u. Schattenverteilung habend; Ggs. ↑ negativ (3).


4.(Phys.) im ungeladenen Zustand mehr Elektronen enthaltend als im geladenen; Ggs. ↑ negativ (4).


5.(Med.) für das Bestehen einer Krankheit sprechend, einen krankhaften Befund zeigend; Ggs. ↑ negativ (5)
positiv  

1Po|si|tiv, der; -s, -e [spätlat. (gradus) positivus] (Sprachw.): ungesteigerte Form des Adjektivs; Grundstufe.

2Po|si|tiv, das; -s, -e [1: spätmhd. positif(e) < mlat. positivum (organum), eigtl.="hingestelltes" Instrument; 2: wohl geb. nach ↑ Negativ ]:

1.kleine Standorgel ohne Pedal u. mit nur einem Manual.


2.(bes. Fot.) [aus einem Negativ gewonnenes] positives (5) Bild.
po|si|tiv [auch: pozi'ti:f] <Adj.> [(spät)lat. positivus = gesetzt, gegeben zu: positum, ↑ Position ]:

1.Zustimmung, Bejahung ausdrückend, enthaltend; zustimmend; bejahend: eine -e Antwort; p. denken (eine positive Einstellung haben); jmdm., einer Sache p. gegenüberstehen; eine -e Einstellung [zum Leben].


2.a)günstig, vorteilhaft, wünschenswert, erfreulich: eine -e Entwicklung; der -e Ausgang eines Geschehens; sich p. auswirken;

b)im oberen Bereich einer Werteordnung angesiedelt, gut: -e Charaktereigenschaften; etw. p. bewerten, darstellen.



3.(bes. Math.) im Bereich über null liegend: eine -e Zahl.


4.(Physik) eine der beiden Formen elektrischer Ladung betreffend: der -e Pol.


5.(bes. Fot.) gegenüber einer Vorlage od. dem Gegenstand der Aufnahme seitenrichtig u. der Vorlage bzw. dem Gegenstand in den Verhältnissen von Hell u. Dunkel od. in den Farben entsprechend.


6.(bes. Med.) einen als möglich ins Auge gefassten Sachverhalt als gegeben ausweisend: das Testergebnis ist p.; ein -er Befund; er ist p. (Jargon; HIV-positiv); die Testbohrung verlief p. (es wurde etwas gefunden).


7.a) (bildungsspr.) wirklich, konkret [gegeben]: -e Ergebnisse; -es Recht (Rechtsspr.; gesetztes Recht [im Unterschied zum Naturrecht]);

b)(ugs.) sicher, bestimmt, tatsächlich: ich weiß das p.

positiv  

positiv  

1Po|si|tiv, der; -s, -e [spätlat. (gradus) positivus] (Sprachw.): ungesteigerte Form des Adjektivs; Grundstufe.

2Po|si|tiv, das; -s, -e [1: spätmhd. positif(e) < mlat. positivum (organum), eigtl.="hingestelltes" Instrument; 2: wohl geb. nach
↑ Negativ]:

1.kleine Standorgel ohne Pedal u. mit nur einem Manual.


2.(bes. Fot.) [aus einem Negativ gewonnenes] positives (5) Bild.
po|si|tiv [auch: pozi'ti:f] <Adj.> [(spät)lat. positivus = gesetzt, gegeben zu: positum, ↑ Position]:

1.Zustimmung, Bejahung ausdrückend, enthaltend; zustimmend; bejahend: eine -e Antwort; p. denken (eine positive Einstellung haben); jmdm., einer Sache p. gegenüberstehen; eine -e Einstellung [zum Leben].


2.
a)günstig, vorteilhaft, wünschenswert, erfreulich: eine -e Entwicklung; der -e Ausgang eines Geschehens; sich p. auswirken;

b)im oberen Bereich einer Werteordnung angesiedelt, gut: -e Charaktereigenschaften; etw. p. bewerten, darstellen.



3.(bes. Math.) im Bereich über null liegend: eine -e Zahl.


4.(Physik) eine der beiden Formen elektrischer Ladung betreffend: der -e Pol.


5.(bes. Fot.) gegenüber einer Vorlage od. dem Gegenstand der Aufnahme seitenrichtig u. der Vorlage bzw. dem Gegenstand in den Verhältnissen von Hell u. Dunkel od. in den Farben entsprechend.


6.(bes. Med.) einen als möglich ins Auge gefassten Sachverhalt als gegeben ausweisend: das Testergebnis ist p.; ein -er Befund; er ist p. (Jargon; HIV-positiv); die Testbohrung verlief p. (es wurde etwas gefunden).


7.
a) (bildungsspr.) wirklich, konkret [gegeben]: -e Ergebnisse; -es Recht (Rechtsspr.; gesetztes Recht [im Unterschied zum Naturrecht]);

b)(ugs.) sicher, bestimmt, tatsächlich: ich weiß das p.

positiv  

[auch: pozi'ti:f] Adj. [(spät)lat. positivus = gesetzt, gegeben zu: positum, Position]: 1. Zustimmung, Bejahung ausdrückend, enthaltend; zustimmend; bejahend: eine -e Antwort; eine -e Einstellung [zum Leben]; p. denken (eine positive Einstellung haben); jmdm., einer Sache p. gegenüberstehen. 2. a) günstig, vorteilhaft, wünschenswert, erfreulich: eine -e Entwicklung; der -e Ausgang eines Geschehens; sich p. auswirken; b) im oberen Bereich einer Werteordnung angesiedelt, gut: -e Charaktereigenschaften; etw. p. bewerten, darstellen; 3. (bes. Math.) im Bereich über null liegend: eine -e Zahl. 4. (Physik) eine der beiden Formen elektrischer Ladung betreffend: der -e Pol. 5. (bes. Fot.) gegenüber einer Vorlage od. dem Gegenstand der Aufnahme seitenrichtig u. der Vorlage bzw. dem Gegenstand in den Verhältnissen von Hell u. Dunkel od. in den Farben entsprechend. 6. (bes. Med.) einen als möglich ins Auge gefassten Sachverhalt als gegeben ausweisend: ein -er Befund; das Testergebnis ist p.; er ist p. (Jargon; HIV-positiv); die Testbohrung verlief p. (es wurde etwas gefunden). 7. a) (bildungsspr.) wirklich, konkret [gegeben]: -e Ergebnisse; -es Recht (Rechtsspr.; gesetztes Recht [im Unterschied zum Naturrecht]); b) (ugs.) sicher, bestimmt, tatsächlich: ich weiß das p.
positiv  

n.
1 <m. 1; Gramm.> = Grundstufe
2 <n. 15> kleine Standorgel ohne Pedal mit Flötenstimmen; <a. [--'-]> fotograf. Bild in der richtigen Wiedergabe der Seiten u. von Licht u. Schatten; Ggs Negativ
['Po·si·tiv]
[Positives, Positivs, Positive, Positiven, Positiver, Positivem, Positiverer, Positivere, Positiveres, Positiveren, Positiverem, Positivster, Positivste, Positivstes, Positivsten, Positivstem]n.
<Adj.>
1 bejahend; <Math.> größer als null; <Philos.> wirklich, tatsächlich (vorhanden), gegeben; <umg.> bestimmt, gewiss; <Fot.> in den Farben bzw. der Helligkeit wie das Original; Ggs negativ; <umg.; kurz für> HIV-positiv
2 ;eine ~e Antwort geben; ~er Befund der Befund, dass sich in dem untersuchten Abstrich od. Gewebeteil Krankheitserreger befinden; ~es Ergebnis; ~e mathematische Größe; eine ~e Haltung einnehmen; ~e Kritik, ~es Urteil; ~e Ladung
3 ;sich ~ (zu einer Sache) äußern; ~ zu einer Sache, zum Leben eingestellt sein; weißt du das ~? <umg.> [<frz. positif „positiv, bejahend, sicher“ u. spätlat. positivus „gesetzt, gegeben“; zu lat. ponere „setzen, stellen, legen“]
['po·si·tiv]
[positives, positivs, positive, positiven, positiver, positivem, positiverer, positivere, positiveres, positiveren, positiverem, positivster, positivste, positivstes, positivsten, positivstem]