[ - Collapse All ]
Posse  

Pọs|se, die; -, -n [gek. aus Possenspiel, ↑ Possen ]: derb-komisches, volkstümliches Bühnenstück: eine P. aufführen; die Diskussion geriet zur P.
Posse  

Pọs|se, die; -, -n (derb-komisches Bühnenstück)
Posse  

Burleske, Komödie, Lustspiel; (ugs. abwertend): Klamotte; (veraltet): Possenspiel; (Literaturw.): Farce, Schwank.
[Posse]
[Possen]
Posse  

Pọs|se, die; -, -n [gek. aus Possenspiel, ↑ Possen]: derb-komisches, volkstümliches Bühnenstück: eine P. aufführen; die Diskussion geriet zur P.
Posse  

n.
<f. 19> anspruchslose, derbe Komödie, in der die Komik meist durch Übertreibung erreicht wird [<frühnhd. bosse, posse „Zierrat, Beiwerk an Kunstdenkmälern“ <spätmhd. possen „Figur“ <frz. (ouvrage à) bosse „erhabene Arbeit“ <galloroman. *bottia „Schwellung“; zu afränk. *botan „ausschlagen, sprießen“; zuerst „Scherzfiguren an öffentl. Brunnen“]
['Pos·se]
[Possen]