[ - Collapse All ]
Postillion  

Pọs|til|li|on [auch: ...'jo:n] der; -s, -e <lat.-it.(-fr.)>:

1.(hist.) Postkutscher.


2.heimischer Tagfalter mit orangegelben, schwarz gesäumten Flügeln
Postillion  

Pos|til|li|on [auch, österr. nur: '- - -], der; -s, -e [1: frz. postillon < ital. postiglione, zu: posta od. zu frz. poste, ↑ Post ; 2: nach der gelben Farbe der alten Postkutschen]:

1.(früher) Kutscher einer Postkutsche.


2.mittelgroßer heimischer Tagfalter mit schwarz gesäumten, orangegelben Flügeln.
Postillion  

Pọs|til|li|on [österr. nur so, auch ...'li̯o:n], der; -s, -e <ital.(-franz.)> (früher für Postkutscher)
Postillion  

Pos|til|li|on [auch, österr. nur: '- - -], der; -s, -e [1: frz. postillon < ital. postiglione, zu: posta od. zu frz. poste, ↑ Post; 2: nach der gelben Farbe der alten Postkutschen]:

1.(früher) Kutscher einer Postkutsche.


2.mittelgroßer heimischer Tagfalter mit schwarz gesäumten, orangegelben Flügeln.
Postillion  

[auch, österr. nur: '], der; -s, -e [1: frz. postillon [ ital. postiglione, zu: posta od. zu frz. poste, Post; 2: nach der gelben Farbe der alten Postkutschen]: 1. (früher) Kutscher einer Postkutsche. 2. mittelgroßer heimischer Tagfalter mit schwarz gesäumten, orangegelben Flügeln.
Postillion  

n.
'Pos·til·li·on <m. 1> Fahrer der Postkutsche; <Zool.> = Posthörnchen [<frz. postillon <ital. postiglione „Postknecht“; zu ital. posta „Post“]
['Po·stil·li·on,]
[Postilliones, Postillions, Postillione, Postillionen]