[ - Collapse All ]
Präexistenz  

Prä|exis|tenz die; - <lat.-nlat.>:

1.(Philos.) das Existieren, Vorhandensein der Welt als Idee im Gedanken Gottes vor ihrer stofflichen Erschaffung.


2.(Philos.) das Bestehen der Seele vor ihrem Eintritt in den Leib (Plato); Ggs. ↑ Postexistenz.


3.(Theol.) Dasein Christi als ↑ Logos (6) bei Gott vor seiner Menschwerdung
Präexistenz  

Prä|exis|tẹnz, die; - [↑ Existenz ] (Philos., Theol.): das ideelle Vorhandensein, Ausgeprägtsein vor der stofflichen u. zeitlichen Erscheinung (z. B. die Existenz der Seele im Reich der Ideen vor ihrem Eintritt in den Körper; nach Plato).
Präexistenz  

Prä|exis|tẹnz, die; - <lat.> (Philos., Theol. das Existieren in einem früheren Leben)
Präexistenz  

Prä|exis|tẹnz, die; - [↑ Existenz] (Philos., Theol.): das ideelle Vorhandensein, Ausgeprägtsein vor der stofflichen u. zeitlichen Erscheinung (z. B. die Existenz der Seele im Reich der Ideen vor ihrem Eintritt in den Körper; nach Plato).
Präexistenz  

n.
Prä·e·xis'tenz <f. 20> Dasein der Seele vor Eintritt in den Körper; Dasein in einem früheren Leben [<lat. prae „vor“ + Existenz]
[Prä·exi'stenz,]
[Präexistenzen]