[ - Collapse All ]
Präliminarien  

Prä|li|mi|na|ri|en die (Plural): vorbereitende Handlungen
Präliminarien  

Prä|li|mi|na|ri|en <Pl.> [zu lat. prae = vor(her) u. liminaris = zur Schwelle gehörend, zu: limen = Schwelle; Anfang]: etw., was einer ins Auge gefassten Sache einleitend, vorbereitend vorausgeschickt wird; vorbereitende, einleitende [Ver]handlungen.
Präliminarien  

Prä|li|mi|na|ri|en Plur. <lat.> ([diplomatische] Vorverhandlungen; Einleitung)
Präliminarien  

Prä|li|mi|na|ri|en <Pl.> [zu lat. prae = vor(her) u. liminaris = zur Schwelle gehörend, zu: limen = Schwelle; Anfang]: etw., was einer ins Auge gefassten Sache einleitend, vorbereitend vorausgeschickt wird; vorbereitende, einleitende [Ver]handlungen.
Präliminarien  

[Pl.] [zu lat. prae= vor(her) u. liminaris= zur Schwelle gehörend, zu: limen= Schwelle; Anfang]: etw., was einer ins Auge gefassten Sache einleitend, vorbereitend vorausgeschickt wird; vorbereitende, einleitende [Ver]handlungen.
Präliminarien  

n.
<Pl.> diplomat. Vorverhandlungen [Neubildung <lat. prae „vor“ + limen, Gen. liminis „Schwelle“]
[Prä·li·mi'na·ri·en]