[ - Collapse All ]
prästabilieren  

prä|sta|bi|lie|ren <lat.-nlat.>: vorher festsetzen; prästabilierte Harmonie: (Philos.) von Gott im Voraus festgelegte harmonische Übereinstimmung von Körper u. Seele (nach Leibniz)
prästabilieren  

prä|sta|bi|lie|ren <lat.> (veraltet für vorher festsetzen); prästabilierte Harmonie (Leibniz)
prästabilieren  

v.
<V.t.; hat; veraltet> vorher festsetzen, festlegen; prästabilierte Harmonie nach Leibniz die von Gott geschaffene, harmon. Übereinstimmung der Dinge in der Welt, bes. die Übereinstimmung von Körper u. Seele; [Neubildung zu lat. prae „vor, vorher“ + stabilis „feststehend“]
[prä·sta·bi'lie·ren]
[prästabiliere, prästabilierst, prästabiliert, prästabilieren, prästabilierte, prästabiliertest, prästabilierten, prästabiliertet, prästabilierest, prästabilieret, prästabilier, prästabiliert, prästabilierend]