[ - Collapse All ]
Präsupposition  

Prä|sup|po|si|ti|on die; -, -en:

1.stillschweigende Voraussetzung.


2.(Sprachw.) einem Satz, einer Aussage zugrunde liegende, als gegeben angenommene Voraussetzung, die zwar nicht unmittelbar ausgesprochen ist, aber meist gefolgert werden kann
Präsupposition  

Prä|sup|po|si|ti|on, die; -, -en [zu lat. prae = vor(her) u. ↑ Supposition ]:

1.(Sprachw.) einem Satz, einer Aussage zugrunde liegende, als gegeben angenommene unausgesprochene Voraussetzung.


2.(bildungsspr.) stillschweigende Voraussetzung.
Präsupposition  

Prä|sup|po|si|ti|on, die; -, -en [zu lat. prae = vor(her) u. ↑ Supposition]:

1.(Sprachw.) einem Satz, einer Aussage zugrunde liegende, als gegeben angenommene unausgesprochene Voraussetzung.


2.(bildungsspr.) stillschweigende Voraussetzung.
Präsupposition  

n.
<f. 20; geh.> Voraussetzung; <Sprachw.> einer Äußerung zugrunde liegende Voraussetzung [zu lat. praesupponere „zugrunde liegen“]
[Prä·sup·po·si·ti'on]
[Präsuppositionen]