[ - Collapse All ]
praktisch  

prạk|tisch <gr.-lat.>: zweckmäßig, gut zu handhaben
praktisch  

1prạk|tisch <Adj.> [spätlat. practicus < griech. praktikós="auf" das Handeln gerichtet, tätig, tüchtig, zu: prássein, ↑ Praxis ]:

1.a)auf die Praxis, Wirklichkeit bezogen: -e Anwendungsmöglichkeiten; die -e Durchführung eines Plans; -er Unterricht; -er Arzt (approbierter Arzt ohne Ausbildung zum Facharzt); eine Erfindung, jmds. Fähigkeiten p. erproben;

b)in der Wirklichkeit auftretend; wirklich, tatsächlich: -e Fragen, Beispiele; die -e Seite des Problems; p. heißt das, dass wir nicht wegkönnen.



2.sich besonders gut für einen bestimmten Zweck eignend; sehr nützlich; zweckmäßig: eine -e Einrichtung; am -sten ist eine neutrale Farbe; nicht modern, aber p. eingerichtet sein; <subst.:> etwas Praktisches schenken.


3.geschickt in der Bewältigung täglicher Probleme od. durch diese Fähigkeit gekennzeichnet: ein -er Mensch; er ist [nicht besonders] p. [veranlagt].


2prạk|tisch <Adv.> [zu: 1praktisch ] (ugs.): im Grunde; fast; so gut wie: der Sieg ist ihr p. nicht mehr zu nehmen; sie macht p. alles.
praktisch  


1. a) auf die Praxis/Wirklichkeit bezogen, praxisbezogen.

b) in der Realität/Tat/Wirklichkeit [auftretend], tatsächlich, wirklich; (bildungsspr.): real.

2. brauchbar, gut zu gebrauchen, nutzbringend, nütze, Nutzen bringend, nützlich, praktikabel, sinnvoll, tauglich, verwendbar, verwertbar, von Nutzen/Wert, zweckmäßig, zweckvoll; (südd.): geschickt; (Papierdt.): sachdienlich, zweckdienlich.

3. anstellig, begabt, fingerfertig, geschickt.

[1praktisch]
[praktischer, praktische, praktisches, praktischen, praktischem, praktischerer, praktischere, praktischeres, praktischeren, praktischerem, praktischester, praktischeste, praktischestes, praktischesten, praktischestem]

beinahe, fast, im Grunde, nahezu, so gut wie.
[2praktisch]
[praktischer, praktische, praktisches, praktischen, praktischem, praktischerer, praktischere, praktischeres, praktischeren, praktischerem, praktischester, praktischeste, praktischestes, praktischesten, praktischestem]
praktisch  

1prạk|tisch <Adj.> [spätlat. practicus < griech. praktikós="auf" das Handeln gerichtet, tätig, tüchtig, zu: prássein, ↑ Praxis]:

1.
a)auf die Praxis, Wirklichkeit bezogen: -e Anwendungsmöglichkeiten; die -e Durchführung eines Plans; -er Unterricht; -er Arzt (approbierter Arzt ohne Ausbildung zum Facharzt); eine Erfindung, jmds. Fähigkeiten p. erproben;

b)in der Wirklichkeit auftretend; wirklich, tatsächlich: -e Fragen, Beispiele; die -e Seite des Problems; p. heißt das, dass wir nicht wegkönnen.



2.sich besonders gut für einen bestimmten Zweck eignend; sehr nützlich; zweckmäßig: eine -e Einrichtung; am -sten ist eine neutrale Farbe; nicht modern, aber p. eingerichtet sein; <subst.:> etwas Praktisches schenken.


3.geschickt in der Bewältigung täglicher Probleme od. durch diese Fähigkeit gekennzeichnet: ein -er Mensch; er ist [nicht besonders] p. [veranlagt].


2prạk|tisch <Adv.> [zu: 1praktisch] (ugs.): im Grunde; fast; so gut wie: der Sieg ist ihr p. nicht mehr zu nehmen; sie macht p. alles.
praktisch  

[spätlat. practicus [ griech. praktik¨®s= auf das Handeln gerichtet, tätig, tüchtig, zu: pr¨¢ssein, Praxis]: I. Adj. 1. a) auf die Praxis, Wirklichkeit bezogen: die -e Durchführung eines Plans; -e Anwendungsmöglichkeiten; -er Unterricht; -er Arzt (approbierter Arzt ohne Ausbildung zum Facharzt); ein -es Jahr (einjähriges Praktikum 1) ableisten; eine Erfindung, jmds. Fähigkeiten p. erproben; b) in der Wirklichkeit auftretend; wirklich, tatsächlich: -e Fragen, Beispiele; die -e Seite des Problems; p. heißt das, dass wir nicht wegkönnen. 2. sich besonders gut für einen bestimmten Zweck eignend; sehr nützlich; zweckmäßig: eine -e Einrichtung; am -sten ist eine neutrale Farbe; nicht modern, aber p. eingerichtet sein; [subst.:] etwas Praktisches schenken. 3. geschickt in der Bewältigung täglicher Probleme od. durch diese Fähigkeit gekennzeichnet: ein -er Mensch; er ist [nicht besonders] p. [veranlagt]. II. Adv. (ugs.) im Grunde; fast; so gut wie: der Sieg ist ihr p. nicht mehr zu nehmen; sie macht p. alles.
praktisch  

adj.
<Adj.> auf Praxis beruhend, in der Praxis, in Wirklichkeit, tatsächlich; Ggs theoretisch; zweckmäßig, gut zu handhaben (Werkzeug, Gegenstand, Verfahren); geschickt, findig (Person); ~er Arzt <nur noch umg.> Arzt für Allgemeinmedizin; Ggs Facharzt; eine ~e Einrichtung; ~es Jahr Praktikum von einem Jahr Dauer; das ist gut gedacht, gemeint, lässt sich aber ~ kaum durchführen; du machst das sehr ~ [<mlat. practicus <grch. praktikos „tätig, auf das Handeln gerichtet, tunlich, tauglich“]
['prak·tisch]
[praktischer, praktische, praktisches, praktischen, praktischem, praktischerer, praktischere, praktischeres, praktischeren, praktischerem, praktischester, praktischeste, praktischestes, praktischesten, praktischestem]