[ - Collapse All ]
Preiselbeere  

Prei|sel|bee|re, die; -, -n [spätmhd. praisselper, 1. Bestandteil < alttschechisch bruslina (vgl. tschech. brusinka), zu aruss.-kirchenslaw. (o)brusiti="(ab)streifen," weil die Beere sich leicht abstreifen lässt]:

1.der Heidelbeere ähnliche Pflanze mit eiförmigen ledrigen Blättern u. roten, herb u. säuerlich schmeckenden Beeren.


2.Frucht der Preiselbeere: -n pflücken, sammeln.
Preiselbeere  

Prei|sel|bee|re
Preiselbeere  

(landsch.): Kronsbeere, Riffelbeere; (veraltet): Kranbeere, Kränbeere.
[Preiselbeere]
[Preiselbeeren]
Preiselbeere  

Prei|sel|bee|re, die; -, -n [spätmhd. praisselper, 1. Bestandteil < alttschechisch bruslina (vgl. tschech. brusinka), zu aruss.-kirchenslaw. (o)brusiti="(ab)streifen," weil die Beere sich leicht abstreifen lässt]:

1.der Heidelbeere ähnliche Pflanze mit eiförmigen ledrigen Blättern u. roten, herb u. säuerlich schmeckenden Beeren.


2.Frucht der Preiselbeere: -n pflücken, sammeln.
Preiselbeere  

n.
<f. 19> der Heidelbeere ähnliches Heidekrautgewächs mit roten, essbaren Beeren: Vaccinium vitis idaea; Sy Kranbeere, Kränbeere, Kronsbeere [zu atschech. bruslina „Beere, die sich leicht abstreifen lässt“, zu aslaw. obrusiti „abreißen“]
['Prei·sel·bee·re]
[Preiselbeeren]