[ - Collapse All ]
Presbyterialverfassung  

Pres|by|te|ri|al|ver|fas|sung die; - <gr.-nlat.; dt.>: evangelische [reformierte] Kirchenordnung, nach der sich die Einzelgemeinde durch ein Presbyterium (1) selbst verwaltet
Presbyterialverfassung  

Pres|by|te|ri|al|ver|fas|sung, die (ev. Kirche): evangelische [reformierte] Kirchenordnung, nach der die Gemeinde kollegial durch Geistliche u. Presbyter[innen] (2) verwaltet wird.
Presbyterialverfassung  

Pres|by|te|ri|al|ver|fas|sung (ev.-reformierte Kirche)
Presbyterialverfassung  

Pres|by|te|ri|al|ver|fas|sung, die (ev. Kirche): evangelische [reformierte] Kirchenordnung, nach der die Gemeinde kollegial durch Geistliche u. Presbyter[innen] (2) verwaltet wird.
Presbyterialverfassung  

n.
<f. 20; unz.; evang.-reformierte Kirche> Kirchenverfassung, nach der die Gemeinde durch Geistliche u. Presbyter verwaltet wird
[Pres·by·te·ri'al·ver·fas·sung]
[Presbyterialverfassungen]