[ - Collapse All ]
Printe  

Prịn|te die; -, -n (meist Plural) <lat.-fr.-niederl.; »Aufdruck, Abdruck«>: lebkuchenähnliches Gebäck
Printe  

Prịn|te, die; -, -n [niederl. prent, eigtl. = Abdruck, Aufdruck, zu afrz. preindre < lat. premere="(ab-," auf)drucken, wahrsch. nach den früher vielfach aufgedruckten (Heiligen)figuren]: mit verschiedenen Gewürzen, Sirup, Kandiszucker u. a. hergestelltes, dem Lebkuchen ähnliches Gebäckstück.
Printe  

Prịn|te, die; -, -n <niederl.> (ein Gebäck); Aachener Printen
Printe  

Prịn|te, die; -, -n [niederl. prent, eigtl. = Abdruck, Aufdruck, zu afrz. preindre < lat. premere="(ab-," auf)drucken, wahrsch. nach den früher vielfach aufgedruckten (Heiligen)figuren]: mit verschiedenen Gewürzen, Sirup, Kandiszucker u. a. hergestelltes, dem Lebkuchen ähnliches Gebäckstück.
Printe  

n.
<f. 19> stark gewürzter, harter Pfefferkuchen, urspr. mit Heiligenbild [<ndrl. prent; zu prenten „drucken“, nach den urspr. aufgedrückten Heiligenfiguren]
['Prin·te]
[Printen]