[ - Collapse All ]
Privileg  

Pri|vi|leg das; -[e]s, -ien (auch: -e) <»besondere Verordnung, Ausnahmegesetz; Vorrecht«>: Vorrecht, Sonderrecht
Privileg  

Pri|vi|leg, das; -[e]s, -ien, auch: -e [mhd. prīvilēgje < lat. privilegium="besondere" Verordnung; Vorrecht, zu: privus (↑ privat ) u. lex, ↑ Lex ]:
a)(Rechtsspr.) einem Einzelnen, einer Gruppe vorbehaltenes Recht, Sonderrecht; Sonderregelung;

b)(bildungsspr.) Vorrecht.
Privileg  

Pri|vi|leg, das; -[e]s, Plur. -ien, auch -e <lat.> (Vor-, Sonderrecht)
Privileg  

a) Sonderrecht, Sonderregelung.

b) Erstrecht, Vergünstigung, Vorrecht, Vorzug, Vorzugsrecht; (veraltet): Prärogativ, Privilegium; (Rechtsspr. veraltet): Gerechtsame.

[Privileg]
[Privilegs, Privilegien]
Privileg  

Pri|vi|leg, das; -[e]s, -ien, auch: -e [mhd. prīvilēgje < lat. privilegium="besondere" Verordnung; Vorrecht, zu: privus (↑ privat) u. lex, ↑ Lex]:
a)(Rechtsspr.) einem Einzelnen, einer Gruppe vorbehaltenes Recht, Sonderrecht; Sonderregelung;

b)(bildungsspr.) Vorrecht.
Privileg  

Privileg, Vorrecht
[Vorrecht]
Privileg  

n.
<[-vi-] n.; -s, -gi·en> Recht eines Einzelnen od. einer gesellschaftl. Gruppe, Sonderrecht, Vorrecht [<lat. privilegium „Vorrecht“]
[Pri·vi'leg]
[Privilegs, Privilegien]