[ - Collapse All ]
Prodrom  

Pro|drom u. Pro|dro|mal|sym|p|tom das; -s, -e <gr.-lat.>: (Med.) Frühsymptom einer Krankheit
Prodrom  

Pro|drom, Pro|dro|mal|symp|tom, das; -s, -e [griech. pródromos = Vorbote; Vorhut] (Med.): Symptom einer Krankheit, das dem voll ausgeprägten Krankheitsbild vorausgeht (z. B. Kopfschmerzen vor einer Grippe).
[Prodromalsymptom]
Prodrom  

Pro|drom, das; -s, -e <griech.>, Pro|dro|mal|sym|p|tom (Med. Vorbote einer Krankheit)
[Prodromalsymptom]
Prodrom  

Pro|drom, Pro|dro|mal|symp|tom, das; -s, -e [griech. pródromos = Vorbote; Vorhut] (Med.): Symptom einer Krankheit, das dem voll ausgeprägten Krankheitsbild vorausgeht (z. B. Kopfschmerzen vor einer Grippe).
[Prodromalsymptom]
Prodrom  

n.
<n. 11> dem eigentl. Krankheitsausbruch vorangehende Erscheinung verschiedener, im allg. uncharakterist. Natur [<lat. prodromus „Vorläufer, Bote“]
[Pro'drom]
[Prodromes, Prodroms, Prodrome, Prodromen]