[ - Collapse All ]
programmieren  

pro|gram|mie|ren:

1.nach einem Programm (3) ansetzen, im Ablauf festlegen; programmierter Unterricht: durch Programme in Form von Lehrwerken od. durch Computerprogramme bestimmtes Unterrichtsverfahren ohne direkte Beteiligung einer Lehrperson.


2.(EDV) ein Programm (4) aufstellen; einen Computer mit Instruktionen versehen.


3.jmdn. auf ein bestimmtes Verhalten von vornherein festlegen
programmieren  

pro|gram|mie|ren <sw. V.; hat> [2: unter Einfluss von engl. to programme]:

1.nach einem Programm (3) ansetzen, (im Ablauf) festlegen.


2.(EDV) ein Programm (4) für einen Computer, eine computergesteuerte Anlage o. Ä. aufstellen; einem Computer Instruktionen eingeben: p. lernen.


3.von vornherein auf etw. festlegen.
programmieren  

pro|gram|mie|ren ([im Ablauf] festlegen; [einen Computer] mit einem Programm versorgen)
programmieren  

pro|gram|mie|ren <sw. V.; hat> [2: unter Einfluss von engl. to programme]:

1.nach einem Programm (3) ansetzen, (im Ablauf) festlegen.


2.(EDV) ein Programm (4) für einen Computer, eine computergesteuerte Anlage o. Ä. aufstellen; einem Computer Instruktionen eingeben: p. lernen.


3.von vornherein auf etw. festlegen.
programmieren  

[sw. V.; hat] [2: unter Einfluss von engl. to programme]: 1. nach einem Programm (3) ansetzen, (im Ablauf) festlegen. 2. (EDV) ein Programm (4) für einen Computer, eine computergesteuerte Anlage o.Ä. aufstellen; einem Computer Instruktionen eingeben: p. lernen. 3. von vornherein auf etw. festlegen.
programmieren  

n.
<V.t.; hat> eine EDV-Anlage ~ ein Programm für eine EDV-Anlage aufstellen; programmierter Unterricht durch Bücher od. Lernmaschinen vermittelter Unterricht, bei dem der Lehrstoff in kleinste Einheiten eingeteilt ist u. jeder Schritt des Lernvorgangs überprüft werden kann;
[pro·gram'mie·ren]
[programmierens, programmiere, programmierst, programmiert, programmieren, programmierte, programmiertest, programmierten, programmiertet, programmierest, programmieret, programmier, programmiert, programmierend]