[ - Collapse All ]
Prolaktin  

Pro|lak|tin das; -s, -e <lat.-nlat.>: (Med.; Biol.) Hormon des Hirnanhanges, das die Milchabsonderung während der Stillzeit anregt
Prolaktin  

Pro|lak|tin, das; -s, -e [zu lat. pro = für; zugunsten von u. lac (Gen.: lactis) = Milch] (Biol., Med.): Geschlechtshormon, das u. a. die Produktion von Milch während der Stillzeit anregt.
Prolaktin  

Pro|lak|tin, das; -s, -e [zu lat. pro = für; zugunsten von u. lac (Gen.: lactis) = Milch] (Biol., Med.): Geschlechtshormon, das u. a. die Produktion von Milch während der Stillzeit anregt.
Prolaktin  

n.
<n. 11> ein Peptidhormon, das die Milchbildung bei weibl. Säugetieren (einschl. Mensch) anregt [<lat. pro „vor“ + lac, Gen. lactis „Milch“]
[Pro·lac'tin,Pro·lak'tin]
[Prolaktines, Prolaktins, Prolaktine, Prolaktinen, Prolactin]