[ - Collapse All ]
Prolog  

Pro|log der; -[e]s, -e <gr.-lat.>:

1.a)einleitender Teil des Dramas; Ggs. ↑ Epilog (a);

b)Vorrede, Vorwort, Einleitung eines literarischen Werkes; Ggs. ↑ Epilog (b).



2.Rennen (meist Zeitfahren), das den Auftakt eines über mehrere Etappen (1 a) gehenden Radrennens bildet u. dessen Sieger bei der folgenden ersten Etappe das Trikot des Spitzenreiters trägt
Prolog  

Pro|log, der; -[e]s, -e [mhd. prologe < lat. prologus < griech. prólogos]:

1.a)Vorspiel eines dramatischen Werkes; Vorspruch: den P. sprechen;

b)Vorrede, Vorwort, Einleitung eines literarischen Werkes.



2.(Radsport) Rennen (meist Zeitfahren), das den Auftakt eines über mehrere Etappen gehenden Radrennens bildet.
Prolog  

Pro|log, der; -[e]s, -e <griech.> (Einleitung; Vorwort, -spiel, -rede; Radsport Rennen zum Auftakt einer Etappenfahrt)
Prolog  

a) Anfang, Auftakt, Beginn, Einleitung, Eröffnung, Intro[duktion], Ouvertüre; (geh.): Aufklang; (landsch.): Angang; (Musik): Präludium, Vorspiel.

b) Einführung, einführende/einleitende Worte, Einleitung, Geleit[wort], Introduktion, Vorbemerkung, Vorrede, Vorspann, Vorwort.

[Prolog]
[Prologs, Prologe, Prologen]
Prolog  

Pro|log, der; -[e]s, -e [mhd. prologe < lat. prologus < griech. prólogos]:

1.
a)Vorspiel eines dramatischen Werkes; Vorspruch: den P. sprechen;

b)Vorrede, Vorwort, Einleitung eines literarischen Werkes.



2.(Radsport) Rennen (meist Zeitfahren), das den Auftakt eines über mehrere Etappen gehenden Radrennens bildet.
Prolog  

Geleitwort, Prolog, Vorrede, Vorwort
[Geleitwort, Vorrede, Vorwort]
Prolog  

n.
<m. 1> Einleitung; Vorrede, Vorspiel; Ggs Epilog [<grch. prologos „Vorrede“ <pro „vor“ + logos „Rede“]
[Pro'log]
[Prologs, Prologe, Prologen]