[ - Collapse All ]
Pronominaladjektiv  

Pro|no|mi|nal|ad|jek|tiv das; -s, -e: (Sprachw.) Adjektiv, das die Beugung eines nachfolgenden [substantivierten] Adjektivs teils wie ein Adjektiv, teils wie ein Pronomen beeinflusst (z. B. kein, viel, beide, manch)
Pronominaladjektiv  

Pro|no|mi|nal|ad|jek|tiv, das (Sprachw.): Adjektiv, das die Beugung eines nachfolgenden [substantivierten] Adjektivs teils wie ein Adjektiv, teils wie ein Pronomen beeinflusst (z. B. beide, mehrere, kein).
Pronominaladjektiv  

Pro|no|mi|nal|ad|jek|tiv (unbestimmtes Für- od. Zahlwort, nach dem das folgende [substantivisch gebrauchte] Adjektiv wie nach einem Pronomen oder wie nach einem Adjektiv gebeugt wird, z._B. »manche«: manche geeignete, auch noch: geeigneten Einrichtungen)
Pronominaladjektiv  

Pro|no|mi|nal|ad|jek|tiv, das (Sprachw.): Adjektiv, das die Beugung eines nachfolgenden [substantivierten] Adjektivs teils wie ein Adjektiv, teils wie ein Pronomen beeinflusst (z. B. beide, mehrere, kein).
Pronominaladjektiv  

<n. 11> wie ein Pronomen verwendetes Adjektiv, z.B. kein, viel
[Pro·no·mi'nal·ad·jek·tiv]