[ - Collapse All ]
prosperieren  

pro|s|pe|rie|ren <lat.-fr.>: (bes. Wirtsch.) sich günstig entwickeln; gedeihen, vorankommen
prosperieren  

pros|pe|rie|ren <sw. V.; hat> [frz. prospérer < lat. prosperare="etw." gedeihen lassen] (bildungsspr.): sich günstig entwickeln; gedeihen; gut vorankommen: das Unternehmen prosperiert.
prosperieren  

pro|s|pe|rie|ren <lat.> (gedeihen, vorankommen)
prosperieren  

pros|pe|rie|ren <sw. V.; hat> [frz. prospérer < lat. prosperare="etw." gedeihen lassen] (bildungsspr.): sich günstig entwickeln; gedeihen; gut vorankommen: das Unternehmen prosperiert.
prosperieren  

[sw. V.; hat] [frz. prosp¨¦rer [ lat. prosperare= etw. gedeihen lassen] (bildungsspr.): (bes. Wirtsch.) sich günstig entwickeln; gedeihen; gut vorankommen: das Unternehmen prosperiert.
prosperieren  

v.
<V.i.; hat> gedeihen, blühen, gut vorankommen (bes. wirtschaftlich) [<frz. prospérer „gedeihen“ <lat. prosperare „gedeihen lassen“]

Die Buchstabenfolge pro·sp… kann in Fremdwörtern auch pros·p… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -spermie.
[pro·spe'rie·ren]
[prosperiere, prosperierst, prosperiert, prosperieren, prosperierte, prosperiertest, prosperierten, prosperiertet, prosperierest, prosperieret, prosperier, prosperiert, prosperierend]