[ - Collapse All ]
Prostaglandine  

Pro|s|ta|g|lan|di|ne die (Plural) <Kunstw. aus Prostata u. Glans>: (Pharm., Med.) hormonähnliche Stoffe mit gefäßerweiternder u. die Wehen auslösender Wirkung
Prostaglandine  

<auch> Pro·stag·lan'di·ne <Pl.> Wirkstoffe, die in den Zellen bestimmter Gewebe gebildet werden u. u.a. blutdrucksenkend u. Wehen erzeugend wirken [<grch. prostates „Vorsteher“ + lat. glandula „Drüse“ (sie wurden erstmals im menschl. Sperma gefunden)]

Die Buchstabenfolge pro·st… kann in Fremdwörtern auch pros·t… getrennt werden.
[Pro·sta·glan'di·ne,]