[ - Collapse All ]
prostituieren  

pro|s|ti|tu|ie|ren <lat.(-fr.)>:

1.herabwürdigen, öffentlich preisgeben, bloßstellen.


2.sich prostituieren: sich gewerbsmäßig für sexuelle Zwecke zur Verfügung stellen
prostituieren  

pros|ti|tu|ie|ren <sw. V.; hat> [2: frz. se prostituer < lat. prostituere, eigtl.="vorn" hinstellen; in der Bed. »bloßstellen; lächerlich machen« schon seit dem 16. Jh.]:

1.(bildungsspr.) in den Dienst eines niedrigen Zwecks stellen u. dadurch herabwürdigen: sich als Künstler p.


2.<p. + sich> der Prostitution (1) nachgehen.
prostituieren  

pro|s|ti|tu|ie|ren <lat.>; sich prostituieren
prostituieren  


1. sich erniedrigen, sich herabwürdigen, sich hergeben, sich zur Verfügung stellen.

2. als Prostituierte arbeiten, sich für Geld anbieten, käuflich sein, Prostitution [be]treiben, sich verkaufen; (salopp): anschaffen, auf den Strich gehen; (oft abwertend): eine Hure sein.

[prostituieren, sich]
[sich prostituieren, prostituiere, prostituierst, prostituiert, prostituierte, prostituiertest, prostituierten, prostituiertet, prostituierest, prostituieret, prostituier, prostituierend, prostituieren sich]
prostituieren  

pros|ti|tu|ie|ren <sw. V.; hat> [2: frz. se prostituer < lat. prostituere, eigtl.="vorn" hinstellen; in der Bed. »bloßstellen; lächerlich machen« schon seit dem 16. Jh.]:

1.(bildungsspr.) in den Dienst eines niedrigen Zwecks stellen u. dadurch herabwürdigen: sich als Künstler p.


2.<p. + sich> der Prostitution (1) nachgehen.
prostituieren  

[sw. V.; hat] [2: frz. se prostituer [ lat. prostituere, eigtl.= vorn hinstellen; in der Bed. ?bloßstellen; lächerlich machen? schon seit dem 16.Jh.]: 1. (bildungsspr.) in den Dienst eines niedrigen Zwecks stellen u. dadurch herabwürdigen: sich als Künstler p. 2. [p. + sich] der Prostitution (1) nachgehen.
prostituieren  

v.
<V.t.; hat> bloßstellen, preisgeben; sich ~ sich unter Verletzung moralischer Wertmaßstäbe für etwas hergeben, um einen persönl. Vorteil zu erzielen; der Prostitution nachgehen; [<frz. prostituer „der Unzucht preisgeben“ <lat. prostituere „vorn hinstellen, öffentlich preisgeben“]

Die Buchstabenfolge pro·st… kann in Fremdwörtern auch pros·t… getrennt werden.
[pro·sti·tu'ie·ren]
[prostituiere, prostituierst, prostituiert, prostituieren, prostituierte, prostituiertest, prostituierten, prostituiertet, prostituierest, prostituieret, prostituier, prostituiert, prostituierend]