[ - Collapse All ]
Prostration  

Pro|s|t|ra|ti|on die; -, -en <lat.>:

1.(kath. Kirche) liturgisches Sichhinstrecken auf den Boden (z. B. bei höheren Weihen u. bei der Einkleidung in eine geistliche Ordenstracht).


2.(Med.) hochgradige Erschöpfung im Verlauf einer schweren Krankheit
Prostration  

Pros|tra|ti|on, die; -, -en [lat. prostratio = das Niederwerfen, -schlagen]:

1.(kath. Kirche) Proskynese.


2.(Med.) hochgradige Erschöpfung im Verlauf einer schweren Krankheit.
Prostration  

Pro|s|t|ra|ti|on, die; -, -en <lat.> (kath. Kirche Fußfall; Med. hochgradige Erschöpfung)
Prostration  

Pros|tra|ti|on, die; -, -en [lat. prostratio = das Niederwerfen, -schlagen]:

1.(kath. Kirche) Proskynese.


2.(Med.) hochgradige Erschöpfung im Verlauf einer schweren Krankheit.
Prostration  

n.
<auch> Prost·ra·ti'on <f. 20> das Sichniederwerfen, Fußfall; <Med.> Erschöpfung [<lat. prostratio „das Niederwerfen“; <pro „für“ + stratus, Part. Perf. von sternere „hinbreiten, hinstreuen“]

Die Buchstabenfolge pro·st… kann in Fremdwörtern auch pros·t… getrennt werden.
[Pro·stra·ti'on,]
[Prostrationen]