[ - Collapse All ]
Prothese  

Pro|the|se die; -, -n <gr.>:

1.künstlicher Ersatz eines amputierten, fehlenden Körperteils, bes. der Gliedmaßen od. der Zähne.


2.(Sprachw.) Bildung eines neuen Lautes (bes. eines Vokals) od. einer neuen Silbe am Wortanfang (z. B. lat. stella; span. estella)
Prothese  

Pro|the|se, die; -, -n [1: zu griech. prósthesis = das Hinzufügen, das Ansetzen, verwechselt mit: próthesis = das Voransetzen; Vorsatz; 2: griech. próthesis]:

1.künstlicher Ersatz eines fehlenden, amputierten od. unvollständig ausgebildeten Körperteils, bes. der Gliedmaßen od. der Zähne: die P. drückt; Minenopfer müssen eine P. tragen.


2.(Sprachw.) Entwicklung eines neuen Vokals od. einer neuen Silbe am Wortanfang (z. B. lat. stella: span. estella).
Prothese  

Pro|the|se, die; -, -n <griech.> (künstlicher Ersatz eines fehlenden Körperteils; Zahnersatz; Sprachw. Bildung eines neuen Lautes am Wortanfang)
Prothese  


1. Kunstglied, künstliches Glied.

2. Brücke, dritte/falsche Zähne, Gebiss, Zahnersatz.

[Prothese]
[Prothesen]
Prothese  

Pro|the|se, die; -, -n [1: zu griech. prósthesis = das Hinzufügen, das Ansetzen, verwechselt mit: próthesis = das Voransetzen; Vorsatz; 2: griech. próthesis]:

1.künstlicher Ersatz eines fehlenden, amputierten od. unvollständig ausgebildeten Körperteils, bes. der Gliedmaßen od. der Zähne: die P. drückt; Minenopfer müssen eine P. tragen.


2.(Sprachw.) Entwicklung eines neuen Vokals od. einer neuen Silbe am Wortanfang (z. B. lat. stella: span. estella).
Prothese  

n.
<f. 19> Ersatzglied, künstl. Glied; Sy Gliedersatz, Kunstglied; künstliche Zähne; Sy Zahnersatz; <Sprachw.> Voransetzen eines Lautes vor den Wortanfang ohne Bedeutungsveränderung, z.B. frz. „esprit“ aus lat. „spiritus“ [<älter Prothesis, Prosthesis <grch. prosthesis „das Hinzufügen, das Ansetzen“]
[Pro'the·se]
[Prothesen]