[ - Collapse All ]
Provokation  

Pro|vo|ka|ti|on die; -, -en <lat.>:

1.Herausforderung, durch die jmd. zu [unbedachten] Handlungen veranlasst wird od. werden soll.


2.(Med.) künstliches Hervorrufen von Krankheitserscheinungen (z. B. um den Grad einer Ausheilung zu prüfen)
Provokation  

Pro|vo|ka|ti|on, die; -, -en [lat. provocatio]:

1.(bildungsspr.) Herausforderung, durch die jmd. zu [unbedachten] Handlungen veranlasst wird od. werden soll: das war eine gezielte P.; auf eine P. reagieren.


2.(Med.) künstliche Auslösung von Krankheitserscheinungen (zu diagnostischen od. therapeutischen Zwecken).
Provokation  

Pro|vo|ka|ti|on, die; -, -en (Herausforderung; Aufreizung)
Provokation  

Anmaßung, Brüskierung, Dreistigkeit, Frechheit, Herausforderung, Kampfansage, Kriegserklärung, Reizung, Unverfrorenheit, Unverschämtheit; (bildungsspr.): Affront, Insolenz; (ugs.): Aufforderung zum Tanz.
[Provokation]
[Provokationen]
Provokation  

Pro|vo|ka|ti|on, die; -, -en [lat. provocatio]:

1.(bildungsspr.) Herausforderung, durch die jmd. zu [unbedachten] Handlungen veranlasst wird od. werden soll: das war eine gezielte P.; auf eine P. reagieren.


2.(Med.) künstliche Auslösung von Krankheitserscheinungen (zu diagnostischen od. therapeutischen Zwecken).
Provokation  

Provokation, Reizung
[Reizung]
Provokation  

n.
<[-vo-] f. 20> das Provozieren [<lat. provocatio „Herausforderung, Aufreizung“]
[Pro·vo·ka·ti'on]
[Provokationen]