[ - Collapse All ]
puckern  

pụ|ckern <sw. V.; hat> [Intensivbildung von niederd. pucken, Nebenf. von ↑ pochen ] (ugs.): klopfen (2) : sein Herz puckert; <auch unpers.:> es puckert in der Wunde.
puckern  

pụ|ckern (ugs. für klopfen); sie sagt, die Wunde puckere
puckern  

pụ|ckern <sw. V.; hat> [Intensivbildung von niederd. pucken, Nebenf. von ↑ pochen] (ugs.): klopfen (2): sein Herz puckert; <auch unpers.:> es puckert in der Wunde.
puckern  

[sw. V.; hat] [Intensivbildung von niederd. pucken, Nebenf. von pochen] (ugs.): klopfen (2): sein Herz puckert; [auch unpers.:] es puckert in der Wunde.
puckern  

v.
<-k·k-> 'pu·ckern <V.i.; hat; umg.> pulsieren, klopfen, pochen; es puckert in der Wunde, im kranken Zahn [pochen]
['puckern]
[puckere, puckerst, puckert, puckern, puckerte, puckertest, puckerten, puckertet, gepuckert, puckernd]