[ - Collapse All ]
pudern  

pu|dern <sw. V.; hat>: mit Puder bestäuben, bestreuen: eine Wunde p.; ich will mich nur noch schnell p.; sie war stark gepudert.
pudern  

a) bestäuben, bestreuen, überstreuen; (österr.): einstauben; (bayr., österr. mundartl.): [ein]stuppen.

b) die Nase pudern, mattieren, Puder auflegen.

[pudern]
[pudere, puderst, pudert, puderte, pudertest, puderten, pudertet, gepudert, pudernd]
pudern  

pu|dern <sw. V.; hat>: mit Puder bestäuben, bestreuen: eine Wunde p.; ich will mich nur noch schnell p.; sie war stark gepudert.
pudern  

[sw. V.; hat]: mit Puder bestäuben, bestreuen: eine Wunde p.; ich will mich nur noch schnell p.; sie war stark gepudert.
pudern  

v.
<V.t.; hat> mit Puder bestäuben; sich ~ sich das Gesicht mit Puder bestäuben; sich das Gesicht, das Haar ~
['pu·dern]
[pudere, puderst, pudert, pudern, puderte, pudertest, puderten, pudertet, gepudert, pudernd]