[ - Collapse All ]
pumpern  

pụm|pern <sw. V.; hat> [älter auch = furzen, lautm.] (landsch., bes. südd., österr. ugs.): laut u. heftig klopfen (1 a) .
pumpern  

pụm|pern (landsch., bes. bayr., österr. ugs. für laut u. heftig klopfen, rumoren); ich pumpere
pumpern  

pụm|pern <sw. V.; hat> [älter auch = furzen, lautm.] (landsch., bes. südd., österr. ugs.): laut u. heftig klopfen (1 a).
pumpern  

[sw. V.; hat] [älter auch= furzen, lautm.] (landsch., bes. südd., österr. ugs.): laut u. heftig klopfen (1 a, c, 2).
pumpern  

<V.i.; hat; umg.> klopfen, hämmern; sein Herz pumperte (vor Angst, Aufregung); an die Tür, an die Wand ~ [lautmalend]
['pum·pern]