[ - Collapse All ]
Pustekuchen  

Pus|te|ku|chen: in der Fügung [ja,] P.! (ugs.; aber nein, gerade das Gegenteil von dem, was man sich vorgestellt od. gewünscht hat, ist eingetreten; viell. nach der Wendung »jmdm. etw. pusten«; vgl. husten ).
Pustekuchen  

Pus|te|ku|chen (ugs.); nur in [ja,] Pustekuchen!; vgl. Puste
Pustekuchen  

Pus|te|ku|chen: in der Fügung [ja,] P.! (ugs.; aber nein, gerade das Gegenteil von dem, was man sich vorgestellt od. gewünscht hat, ist eingetreten; viell. nach der Wendung »jmdm. etw. pusten«; vgl. husten ).
Pustekuchen  

n.
Pus·te·ku·chen! <['pu:-]> (Ausdruck der Ablehnung); (ja) ~! ich denke nicht daran!, das hast du dir so gedacht, aber daraus wird nichts!;
[Pu·ste·ku·chen!,]
[Pustekuchens]

n.
ich denke nicht daran!, das hast du dir so gedacht, aber daraus wird nichts!
[(ja) Pustekuchen!!]
[Pustekuchens]