[ - Collapse All ]
putzen  

pụt|zen <sw. V.; hat> [spätmhd. butzen, zu: butzen = (Schmutz)klümpchen, ↑ Butzen ; urspr. = einen Butzen entfernen]:

1.a)durch Reiben (1 a) (mit einem Lappen, einer Bürste o. Ä.) säubern u. blank machen: Silber, die Brille, die Fenster p.; blank geputzte Schuhe; er hat den Teller blank geputzt (fam.; alles aufgegessen);

b)(auf bestimmte Weise) reinigen, säubern: ich muss mir die Nase p. (mich schnäuzen); hast du dir die Zähne geputzt? (mit einer Zahnbürste u. Zahnpasta gereinigt?);

c)(von Gemüse) zum Verzehr nicht geeignete Stellen entfernen u. durch Zerschneiden o. Ä. zum Kochen od. Essen vorbereiten: Salat, Spinat p.;

d)den Docht beschneiden, kürzen;

e)(landsch., bes. rhein., südd., schweiz.) aufwischen, scheuern; sauber machen: die Küche p.; <auch o. Akk.-Obj.:> sie geht p. (arbeitet als Putzfrau);

f)(österr.) chemisch reinigen.



2.(veraltend) a)jmdn., sich schmücken (a) : den Christbaum festlich p.;

b)zieren, schmücken (b) : die Tapete putzt sehr.



3.(Sport Jargon) hoch besiegen: wir haben sie 6:1 geputzt.
putzen  

a) aufwischen, reinigen, sauber machen, säubern, scheuern, wischen; (ugs.): [ab]schrubben.

b) Gemüse putzen; (schweiz.): rüsten.

[putzen]
[putze, putzt, putzte, putztest, putzten, putztet, putzest, putzet, putz, geputzt, putzend]

sich aufputzen, sich fein machen, sich herausputzen, sich schmücken, sich schön machen, sich zurechtmachen; (ugs.:) sich aufdonnern, sich aufmachen, sich aufmotzen, sich in Schale schmeißen/werfen; (Jargon): sich stylen; (ugs. scherzh.): sich in Gala werfen.
[putzen, sich]
[sich putzen, putze, putzt, putzte, putztest, putzten, putztet, putzest, putzet, putz, geputzt, putzend, putzen sich]
putzen  

pụt|zen <sw. V.; hat> [spätmhd. butzen, zu: butzen = (Schmutz)klümpchen, ↑ Butzen; urspr. = einen Butzen entfernen]:

1.
a)durch Reiben (1 a) (mit einem Lappen, einer Bürste o. Ä.) säubern u. blank machen: Silber, die Brille, die Fenster p.; blank geputzte Schuhe; er hat den Teller blank geputzt (fam.; alles aufgegessen);

b)(auf bestimmte Weise) reinigen, säubern: ich muss mir die Nase p. (mich schnäuzen); hast du dir die Zähne geputzt? (mit einer Zahnbürste u. Zahnpasta gereinigt?);

c)(von Gemüse) zum Verzehr nicht geeignete Stellen entfernen u. durch Zerschneiden o. Ä. zum Kochen od. Essen vorbereiten: Salat, Spinat p.;

d)den Docht beschneiden, kürzen;

e)(landsch., bes. rhein., südd., schweiz.) aufwischen, scheuern; sauber machen: die Küche p.; <auch o. Akk.-Obj.:> sie geht p. (arbeitet als Putzfrau);

f)(österr.) chemisch reinigen.



2.(veraltend)
a)jmdn., sich schmücken (a): den Christbaum festlich p.;

b)zieren, schmücken (b): die Tapete putzt sehr.



3.(Sport Jargon) hoch besiegen: wir haben sie 6:1 geputzt.
putzen  

[sw. V.; hat] [spätmhd. butzen, zu: butzen= (Schmutz)klümpchen, Butzen; urspr.= einen Butzen entfernen]: 1. a) durch Reiben (1 a) (mit einem Lappen, einer Bürste o.Ä.) säubern u. blank machen: Silber, die Brille, die Fenster p.; blank geputzte Schuhe; Ü er hat den Teller blank geputzt (fam.; alles aufgegessen); b) (auf bestimmte Weise) reinigen, säubern: ich muss mir die Nase p. (mich schnäuzen); hast du dir die Zähne geputzt? (mit einer Zahnbürste u. Zahnpasta gereinigt?); c) (von Gemüse) zum Verzehr nicht geeignete Stellen entfernen u. durch Zerschneiden o.Ä. zum Kochen od. Essen vorbereiten: Salat, Spinat p.; d) den Docht beschneiden, kürzen: e) (landsch., bes. rhein., südd., schweiz.) aufwischen, scheuern; sauber machen: die Küche p.; [auch o. Akk.-Obj.:] sie geht p. (arbeitet als Putzfrau); f) (österr.) chemisch reinigen. 2. (veraltend) a) jmdn., sich schmücken (a): den Christbaum festlich p.; b) zieren, schmücken (b): die Tapete putzt sehr. 3. (Sport Jargon) hoch besiegen: wir haben sie 6:1 geputzt.
putzen  

putzen, reinigen, sauber machen, säubern
[reinigen, sauber machen, säubern]
putzen  

v.
<V.t.; hat> säubern, reinigen <Fenster, Pferd, Zähne; <oberdt.> Wohnung, Räume>; einkremen u. blank reiben (Schuhe); sich ~ sich schmücken, sich hübsch anziehen u. frisieren; das Licht ~ den Docht des Lichtes verschneiden;(sich); die Nase ~ schnäuzen; [früher auch butzen; zu Butzen „Unreinigkeit, Schmutzklümpchen“; eigtl. „Butzen entfernen“, dann „reinigen, säubern, schmücken“]
['put·zen]
[putze, putzt, putzen, putzte, putztest, putzten, putztet, putzest, putzet, putz, geputzt, putzend]