[ - Collapse All ]
Pylon  

Py|lon der; -en, -en u. Py|lo|ne die; -, -n <gr.>:

1.von festungsartigen Türmen flankiertes Eingangstor ägyptischer Tempel.


2.turm- od. portalartiger Teil von Hängebrücken o. Ä., der die Seile an den höchsten Punkten trägt.


3.kegelförmige, bewegliche, der Absperrung dienende Markierung auf Straßen.


4.an der Tragfläche od. am Rumpf eines Flugzeugs angebrachter, verkleideter Träger zur Befestigung einer Last
Pylon  

Py|lon, der; -en, -en [griech. pylṓn = Tor, Turm]:

1.von festungsartigen Türmen flankiertes Eingangstor ägyptischer Tempel.


2.turm- od. portalartiger Teil von Hängebrücken o. Ä., der die Seile an den höchsten Punkten trägt.


3.kegelförmige, bewegliche, der Absperrung dienende Markierung auf Straßen.


4.an der Tragfläche od. am Rumpf eines Flugzeugs angebrachter, verkleideter Träger zur Befestigung einer Last (wie Tank, Rakete o. Ä.).
Pylon  

Py|lon, der; -en, -en, Py|lo|ne, die; -, -n <griech.> (großes, von Ecktürmen flankiertes Eingangstor altägyptischer Tempel u. Paläste; torähnlicher, tragender Pfeiler einer Hängebrücke; kegelförmige Absperrmarkierung auf Straßen)
[Pylone]
Pylon  

Py|lon, der; -en, -en [griech. pylṓn = Tor, Turm]:

1.von festungsartigen Türmen flankiertes Eingangstor ägyptischer Tempel.


2.turm- od. portalartiger Teil von Hängebrücken o. Ä., der die Seile an den höchsten Punkten trägt.


3.kegelförmige, bewegliche, der Absperrung dienende Markierung auf Straßen.


4.an der Tragfläche od. am Rumpf eines Flugzeugs angebrachter, verkleideter Träger zur Befestigung einer Last (wie Tank, Rakete o. Ä.).
Pylon  

n.
<m. 16> Py'lo·ne <f. 19; ägypt. Baukunst> Eingangstor zum Tempel mit zwei festungsartigen Türmen; <danach> Seiltragstütze einer Hängebrücke [<grch. pylon „Tor“]
[Py'lon1]
[Pylonen, Pylone]

n.
<m. 1> kleiner, meist rot-weiß gestreifter Kegel zur Absperrung od. Markierung von Baustellen, Unfällen usw.
[Py'lon2]
[Pylonen]