[ - Collapse All ]
Pyridin  

Py|ri|din das; -s: (Chem.) heterozyklische Verbindung mit aromatischen Eigenschaften; unangenehm riechende, giftige, mit Wasser mischbare, schwach basisch reagierende Flüssigkeit
Pyridin  

Py|ri|din, das; -s [zu griech. pỹr = Feuer, Hitze] (Chemie): heterozyklische (2) Verbindung mit aromatischen (2) Eigenschaften; unangenehm riechende, giftige, mit Wasser mischbare, schwach basisch reagierende Flüssigkeit.
Pyridin  

Py|ri|din, das; -s [zu griech. pỹr = Feuer, Hitze] (Chemie): heterozyklische (2) Verbindung mit aromatischen (2) Eigenschaften; unangenehm riechende, giftige, mit Wasser mischbare, schwach basisch reagierende Flüssigkeit.
Pyridin  

n.
<n. 11; unz.> heterozyklische Verbindung, Derivat des Benzols, wobei ein Kohlenstoffatom durch ein Stickstoffatom ersetzt ist, Formel C<sub>5</sub>H<sub>5</sub>N, Grundkörper vieler organischer Verbindungen, zur Herstellung von Arzneimitteln und zum Vergällen von Alkohol verwendet [<grch. pyr „Feuer“]
[Py·ri'din]