[ - Collapse All ]
Pyromanie  

Py|ro|ma|nie die; -: (Med.) zwanghafter Trieb, Brände zu legen [u. sich beim Anblick des Feuers sexuell zu erregen]
Pyromanie  

Py|ro|ma|nie, die; - [↑ Manie ] (Med., Psych.): krankhafter Trieb, Brände zu legen [u. sich beim Anblick des Feuers bes. sexuell zu erregen].
Pyromanie  

Py|ro|ma|nie, die; - (krankhafter Trieb, Brände zu legen)
Pyromanie  

Py|ro|ma|nie, die; - [↑ Manie] (Med., Psych.): krankhafter Trieb, Brände zu legen [u. sich beim Anblick des Feuers bes. sexuell zu erregen].
Pyromanie  

n.
<f. 19; unz.> krankhafter Trieb zur Brandstiftung [<grch. pyr „Feuer“ + mania „Sucht“]
[Py·ro·ma'nie]